Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Logo schonnebeck-Lokal Sport Essen LSE

29.05. Schonnebeck verpflichtet Stürmer aus Homberg

Die SpVg Schonnebeck verpflichtet mit Tevfik Kücükarslan (20) einen Stürmer, der vom Regionalliga-Aufsteiger VfB Homberg an den Schetters Busch wechselt.  

Tevik Kücükarslan wurde in der Jugend von Hamborn 07 und Arminia Klosterhardt ausgebildet. Mit der Arminia stieg er in der Saison 2016/2017 in die A-Junioren Bundesliga auf und steuerte dazu fünf Tore in 20 Spielen bei. Danach ging es für den Linksfuß in die Oberliga-Niederrhein zum VfB Homberg. In zwei Jahren beim VfB kam er auf 46 Oberliga-Partien, in denen er viermal traf.

Christian Leben, Sportlicher Leiter der Spielvereinigung, ist von der Qualität des Youngsters überzeugt: "Toffi kann auf beiden offensiven Außenbahnen spielen. VfB-Trainer Stefan Janßen hat uns verraten, dass er in jedem Training 100 Prozent gibt und immer diszipliniert ist. Wir rechnen ihm hoch an, dass er zu einem Zeitpunkt unterschrieben hat, als wir uns noch mitten im ernsthaften Abstiegskampf befunden haben", sagt Leben.

Kücükarslan freut sich nach seiner Zeit in Homberg, wo er gemeinsam mit seinem Bruder Metin spielte, auf das neue Kapitel seines noch jungen Fußballerlebens: "Die Atmosphäre in Schonnebeck hat mich wirklich begeistert und die Verantwortlichen haben mir auch das Gefühl gegeben, dass die SpVg ein sehr herzlicher und familiärer Verein ist. Das Trainerteam hat mich hier schon sehr herzlich aufgenommen. Mein Ziel ist es, dem Verein mit meinem Ehrgeiz und Engagement soviel zu helfen, wie es in meiner Macht steht und meine Teamkammeraden nicht zu enttäuschen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei Schonnebeck und auf meine neuen Mitspieler.

Den VFB Homberg und insbesondere meinen großen Bruder Metin wünsche ich Sportlich viel Erfolg für das kommende Jahr und möchte mich dafür bedanken, daß meine ehemaligen Teamkammeraden mich zu dem Fußballer gemacht haben, der ich heute bin".

 

Facebook News

20.08. 08:59 lokalsportessen.de

Walking Football ist eine Variation des Fußballs, die immer mehr Verbreitung findet. Im Unterschied zum „normalen“ Fußball darf nur gegangen werden, Grätschen und Körperkontakt sind verboten und der Ball darf nur bis Hüfthöhe gespielt werden. Zum ersten Turnier am 24. August um 11 Uhr auf der Sportanlage vom TuS Holsterhausen haben sich 10 Mannschaften angemeldet.

Facebook

19.08. 18:00 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen trifft in der 2. Runde des Niederrheinpokals auf Drittligist KFC Uerdingen. Dies ergab die Auslosung am vergangenen Donnerstag. Nun ist auch ein Termin für die Partie gefunden. Das Duell gegen die Krefelder findet am Freitag, den 6. September im Stadion Essen statt, Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Facebook

19.08. 10:20 lokalsportessen.de

Der erste Tabellenführer heißt SV Leithe, die mit einem Kantersieg gegen Platznachbar Winfried Kray die Spitze erobern. Die Essener SG feierte ebenfalls einen Kantersieg gegen den FC Kray II und der TC Freisenbruch bleibt auch in der neuen Saison seiner Auswärtsschwäche treu.

Facebook

18.08. 17:18 lokalsportessen.de

ETB SW Essen hat auch das dritte Meisterschaftsspiel der neuen Saison gewonnen und steht mit sauberer Weste auf Rang zwei der Oberliga Niederrhein. Direkt dahinter steht mit der Spvg Schonnebeck das zweite Essener Oberligateam.

Facebook

18.08. 16:48 lokalsportessen.de

Der Landesliga Absteiger von BG Überruhr steht nach dem dritten Spieltag mit blütensauberer Weste auf dem ersten Tabellenplatz. Auf den weiteren Plätzen folgen mit dem TuSEM, dem SC Frintrop und dem Vogelheimer SV, drei weitere Essener Teams.

Facebook

16.08. 11:04 lokalsportessen.de

Zwei Spiele, zwei Siege und Spitzenreiter der Oberliga Niederrhein, besser hätte der Saisonstart für den Aufsteiger vom FC Kray nicht verlaufen können. Nun wartet im nächsten Auswärtsspiel der Mitaufsteiger vom TVD Velbert auf die Mannschaft von FC Trainer Philip Kruppe.

Facebook