Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
 SGS Fußball Titelbild-Lokal Sport Essen SL

27.03. SGS U20 ist erneut Tabellenführer

Das U20-Perspektivteam der SGS Essen hat sich mit einem verdienten 1:0-Sieg (0:0) im Auswärtsspiel bei Alemannia Aachen, die am letzten Wochenende verlorene Tabellenführung in der Regionalliga West zurück erobert. 

In der ersten Spielhälfte sah es zunächst nicht zwingend nach einem Punktgewinn für das Team von SGS Trainerin Laura Neboli aus, denn die Hausherrinnen hatten die besseren Einschussmöglichkeiten und einmal musste sogar der Querbalken des Tores für die geschlagene SGS-Torhüterin Elisa Strock die Gästeelf vor einem Rückstand bewahren.

Nach dem Seitenwechsel agierte das Team aus der Ruhrstadt wesentlich entschlossener und erarbeitete sich einige gute Chancen um zum Torerfolg zu kommen. Zunächst konnte die starke Aachener Torhüterin gegen Mathilda Thies, die nach schönem Zuspiel von Hanna Hamdi, aus kurzer Distanz zum Schuss kam retten. In der Folge kamen wiederum Mathilda Thies und Hanna Hamdi zu guten Möglichkeiten, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Die Heimelf hatte nach gut einer Stunde Spielzeit die beste Möglichkeit der zweiten Spielhälfte mit einem weiteren Lattentreffer aus fünf Metern Torentfernung.

Als sich dann beide Mannschaften mit dem torlosen Remis angefreundet hatten, war die U20 aus der Ruhrstadt in der ersten Minute der Nachspielzeit doch noch erfolgreich. Vanessa Kniszewski fasste sich ein Herz und schoss das Spielgerät aus 25 Metern Torentfernung Richtung Aachener Gehäuse und zur Freude des SGS Nachwuchses landete der Ball zum viel umjubelten Siegtreffer unter der Querlatte im Tor.

Nach dem Schlusspfiff stellte Trainerin Laura Neboli erleichtert fest, dass ihr Team in einem guten, von beiden Seiten offensiv geführten Spiel aufgrund der größeren Anzahl Torchancen, besonders in der Schlussphase des Spiels, als verdienter Sieger den Platz verlassen hat. Allerdings hätte das Spiel bei einer konsequenteren Verwertung der Möglichkeiten durch die Hausherrinnen im ersten Durchgang auch einen anderen Ausgang nehmen können.

Nach dem spielfreien Osterwochenende muss das SGS U20-Perspektivteam erneut auswärts antreten, die Reise geht nach Rheine, zum Tabellensiebten SV Germania Hauenhorst. Das Spiel beginnt am Sonntag, 08.04.2018 um 15 Uhr im Waldparkstadion, Hessenweg 24, 48432 Rheine.

SGS Essen U20:
Strock - Kniszewski, Coulibaly, Wicker, Nesse (76. Rosin), Thies, Hamdi, Reinhardt (70. Benahmed), Grutkamp, Hünnemeyer, Habibovic (59. L. Rekus)

 

Facebook News

22.01. 16:59 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen muss mindestens für die kommenden vier Wochen auf Marcel Platzek verzichten.

Facebook

22.01. 10:38 lokalsportessen.de

Am 01. Februar wird um 20 Uhr in der Sporthalle Margarethenhöhe am Lührmannwald 1, das AllbauAllstar Game gespielt. Bei diesem Match, das jetzt bereits zum 8. Mal ausgetragen wird, spielt die Bundesligamannschaft vom TUSEM gegen eine Essener Stadtauswahl die von einem musikalischen Überraschungsgast begleitet wird.

Facebook

21.01. 10:52 lokalsportessen.de

Auch in der Rückrunde der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga setzen die Hot Rolling Bears Essen ihre Siegesserie fort und gewinnen in eigener Halle gegen den Tabellenletzten von ALBA Berlin mit 58:29 (14:10, 13:4, 17:8, 14:7). Da der unmittelbare Verfolger BG Baskets Hamburg patzte, festigen die Bären ihren zweiten Tabellenplatz mit sechs Punkten vor BBC Warendorf.

Facebook

19.01. 16:16 lokalsportessen.de

RWE gewinnt das Testspiel gegen den Landesligisten Überruhr mit 6:1

Facebook

03.12. 18:08 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen am kommenden Wochenende einen dicken Brocken vor der Brust. Die Bären reisen als Tabellenzweiter zum Spitzenreiter nach Rahden.

Facebook

03.12. 17:57 lokalsportessen.de

Acht Sekunden vor Schluss steht es 22:22 - und die SG Überruhr bekommt einen Strafwurf zugesprochen. Das die Mannschaft von Trainer Sebastian Vogel dann noch verliert, ist kaum zu glauben, aber wahr.

Facebook