Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

10.07. Verfolger hoffen auf Adler Frintrop

Adler Frintrop spielt gegen den Tabellenführer von Genc Osman, Vogelheim darf gegen  Mintard nicht verlieren, der SC Frintrop und 84/10 Bergeborbeck spielen weiter gegen den Abstieg und Überruhr freut sich über den Ausflug zum Tabellenletzten vom VFB Lohberg

DJK Adler Union Frintrop : Genc Osman (So. 11:00 Uhr)
Wenn eine Mannschaft den Spitzenreiter von Genc Osman zu Fall bringen kann, dann sind es die Adler. Die letzte Niederlage für Union  gab es am 14. Spieltag, seitdem ist der Tabellenvierte nicht mehr als Verlierer vom Platz gegangen. Die Aufstiegskonkurrenz aus Vogelheim und Überruhr wird genau hinschauen und den Adlern die Daumen drücken.

84/10 Bergeborbeck : Mülheimer SV (So. 11:00 Uhr)
Für Bergeborbeck stehen nur noch Endspiele auf dem Programm. Nach dem Punktgewinn am vergangenen Wochenende hat sich 84/10 auf den Relegationsplatz vorgearbeitet, allerdings Punktgleich mit dem ersten Abstiegsplatz. Ein Sieg ist also Pflicht, wenn es nicht wieder ganz weit runter in den Ligakeller gehen soll.

SpVgg Steele : RWS Lohberg (So. 15:00 Uhr)
Das Mittelfeldduell!!! Steele steht auf Rang sieben, Lohberg auf Platz neun. Für beide geht es am drittletzten Spieltag eigentlich um nichts mehr. 

VFB Lohberg : BW Überruhr (So. 15:00 Uhr)
Überruhr wird gegen den Tabellenletzten nichts anbrennen lassen. Seit vergangenem Wochenende stehen die Blau-Gelben auf dem Aufstiegsrelegationsplatz, der mit einer Niederlage wieder weg wäre. Lohberg steht ganz am Ende der Liganahrungskette, hat aber noch Chancen auf den Klassenerhalt und wird sich entsprechend rein hauen.  

BW Mintard : SV Vogelheim (So. 15:15 Uhr)
Nach der deutlichen 0:4 Niederlage am vergangenen Spieltag geht es für den Vogelheimer SV in den letzten drei Saisonspielen um alles. Bereits jetzt kann der Tabellendritte den Relegationsplatz nicht mehr aus eigener Kraft sichern und muss auf Ausrutscher der Konkurrenz aus Überruhr hoffen. Mit einer weiteren Niederlage könnte das Team von Trainer Sascha Hense innerhalb von einer Woche die gesamte Saison vergeigen. Mintard ist als Tabellenfünfter alles andere als Laufkundschaft.

Meiderich 06/95 : SC Frintrop (So 15:15 Uhr)
Der SC Frintrop hat in den vergangenen Wochen einen wichtigen Zwischenspurt hingelegt und sich aus dem Tabellenkeller verabschiedet. Ein Sieg gegen den Tabellenvierzehnten aus Meiderich, könnte, wenn alles optimal läuft, den Klassenerhalt schon fast greifbar machen.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook