Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Ball auf kunstrasen-Lokal Sport Essen SL

21.02. Heimsieg ist Ziel der Schwarz-Weißen

Zum zweiten Versuch begrüßt der ETB Schwarz-Weiß Essen am Karnevalssamstag den SC Union Nettetal in Essen. Das Spiel sollte eigentlich schon im Dezember 2019 stattfinden, musste damals aber abgesagt werden, weil der Naturrasen im Uhlenkrugstadion unbespielbar war. Der Anstoß zur Partie erfolgt um 14 Uhr 30 Uhr. 

Nach dem 1:1- Unentschieden in Niederwenigern am letzten Wochenende wollen die Kicker von ETB-Trainer Ralf vom Dorp nun einen Heimsieg folgen lassen. In den bisherigen neun Heimspielen der Saison kennen die Schwarz-Weißen bislang nur „hopp oder top“, denn fünf Siegen stehen vier Niederlagen gegenüber. 

Der SC stieg im Sommer 2018 in die Oberliga Niederrhein auf, und musste – zusammen mit dem ETB – bis zum letzten Spieltag der letzten Saison um den Klassenerhalt bangen. Am Ende erreichte das Team vom Niederrhein aber Tabellenplatz Vierzehn und konnte somit die Liga erhalten. Momentan sieht es für die Gäste der Schwarz-Weißen aber nicht so gut aus, denn mit zwölf Punkten liegen sie auf einem Abstiegsplatz und sind bereits 15 Zähler vom rettenden Ufer entfernt. Trainiert wird Union Nettetal von Andreas Schwan, der die Mannschaft in der Saison 2016/2017 übernommen hat. Bei seiner ersten Station im Seniorenfußball erreichte er am Ende einen guten fünften Tabellenplatz. Im Jahr danach gelang dem 34-jährigen Trainer und Inhaber der A-Lizenz dann sofort der Aufstieg in die Oberliga Niederrhein. In der Fremde holte Union Nettetal in dieser Saison bisher einen Sieg und zwei Unentschieden. Zum Saisonauftakt 2019/2020 gelang den Schwarz-Weißen ein 3:0-Auswärtssieg in Nettetal. Robin Fechner, Malek Fakhro und Julian Kray konnten sich am ersten Spieltag in die ETB- Torschützenliste eintragen. 

„Mit Nettetal haben wir wieder einen Gegner, der um den Klassenerhalt spielt. Das Spiel müssen wir diesmal besser annehmen und von Anfang an eine hohe Intensität auf den Platz bringen. Aber auch spieltechnisch müssen wir uns zur Vorwoche erheblich steigern! Unser Ziel ist ganz klar ein Heimsieg, um uns noch weiter von unten abzusetzen“, sagt ETB-Coach Ralf vom Dorp zum ersten Heimspiel des Jahres. 

Verzichten müssen die Schwarz-Weißen am Samstag gegen Nettetal auf Ömer Erdogan, Erik May, Borel Moukoko und Tristan Richter. Defensivspieler Mick Nabrotzki steht - nach seinem berufsbedingten Ausfall beim letzten Spiel - wieder im Kader der „Schwatten“. 

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook