Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Volleyball Kopie-Lokal Sport Essen janoazs

14.10. VC Allbau Essen empfängt Bonner Volleyballerinnen

Am Samstag empfangen die Essener Volleyballerinnen die SSF Fortuna Bonn zum fünften Heimspiel der Saison 2021-2022. Nach erfolgreichem Saisonstart gilt es nun einen Rhythmus zu finden.

Elf Punkte nach fünf Spielen und der dritte Tabellenplatz in der 2. Volleyball Bundesliga können sich sehen lassen. Einen solch gelungenen Saisonstart hätten dem VC Allbau Essen wohl nur die Wenigsten zugetraut. Umso mehr Motivation für die Mannschaft von Trainer Marcel Werzinger weiter ansehnlichen Spitzensport aus dem Pott für den Pott zu zeigen.

Obwohl mit Luzie Wiedeking, Gianna Limmroth, Lena Werzinger und Sandra Ferger gleich vier Erfolgsgaranten der letzten Jahre ersetzt werden mussten, ist der VC Allbau Essen hervorragend aus den Startlöchern gekommen. Letztere half den Essener Volleyballerinnen am letzten Wochenende in Köln, aufgrund der vielen angeschlagenen Spielerinnen, aus. Nun gilt es in den kommenden Wochen einen guten Rhythmus aus Training und Spielen zu finden.

Kommenden Samstag findet bereits das fünfte Heimspiel statt. Bisher konnten die #pottperlen drei Heimspiele gegen Münster, Hamburg und Stralsund für sich entscheiden und selbst gegen den amtierenden Meister aus Leverkusen einen Punkt mitnehmen. Auch auswärts in Köln verließen die Essener Volleyballerinnen das Feld als Sieger.

Die Gäste aus Bonn hingegen warten weiter auf den ersten Sieg oder gar Punkt. Gegen Borken, Emlichheim, Leverkusen und Stralsund mussten sich die Rheinländer geschlagen geben. Knappe Satzergebnisse lassen allerdings aufhorchen und führen dazu, dass der VC Allbau Essen die Gäste nicht unterschätzen wird. Mit den Zuschauern im Rücken sollen am Samstag die nächsten wertvollen Punkte her.

Alle Besucher sind aufgefordert die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Der Zuschauer Eingang öffnet seine Türen ab 17:15 Uhr. Für alle Zuschauer gilt die 3G Regel. Ein Nachweis muss am Eingang vorgezeigt werden. Ohne Nachweis kann kein Einlass erfolgen. Die Nachverfolgung läuft per QR Code über die Corona-Warn-App. Eine medizinische Maske ist außer am Platz auf allen Wegen rein, raus, zur Toilette und zum Verkauf zutragen. Mindestens 1,5m Abstand zu anderen Zuschauern soll eingehalten werden und ein Aufenthalt in Gängen, auf Treppen oder im Foyer ist zu vermeiden.

Spielbeginn ist am Samstag um 18:00 Uhr. Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse.