Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Handball-Lokal Sport Essen SL

23.04. TUSEM hat Klassenerhalt so gut wie sicher

Der TUSEM Essen hat bei der HSG Nordhorn-Lingen ein 27:27 Unentschieden geholt und damit den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga so gut wie sicher gemacht. Den wichtigen Punkt holte das Team von Trainer Jaron Siewert dank einer kämpferischen Leistung.

Der Jubel nach der Schlusssirene fiel groß aus. Der TUSEM feierte das Unentschieden wie einen Sieg – und der fühlte sich tatsächlich auch so an. Denn rund 100 Sekunden vor dem Ende lagen die Essener mit drei Toren zurück, ehe die Aufholjagd begann und mit dem Punkt belohnt wurde. Justin Müller war zur Stelle und brachte den Ball aus sehr spitzem Winkel per Dreher im gegnerischen Tor unter.

Doch der Reihe nach. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet begannen gut und mutig, die Hausherren allerdings auch. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der TUSEM leichte Vorteile auf seiner Seite hatte. Die Deckung stand ordentlich und im Angriff blieben nur wenige Chancen liegen. Und wenn mal einem Tor etwas im Wege stand, dann waren es meist die Torhüter. Sowohl Essens Sebastian Bliß, als auch Nordhorns Björn Buhrmester. Am Ende der Partie sollten beide Schlussleute jeweils auf fast 20 Paraden kommen. Der TUSEM konnte sich zum Schluss des ersten Durchgangs dank der Treffer von Lukas Ellwanger und Tom Skroblien einen kleinen Vorsprung erarbeiten.

Nach dem Seitenwechsel kam allerdings ein kleiner Bruch ins Spiel. Plötzlich war den Essenern das Wurfglück im Abschluss abhanden gekommen und die HSG Nordhorn-Lingen drehte das Ergebnis zu ihren Gunsten. Als Patrick Miedema zum 24:20 traf (53.), schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch die Schlussphase in der gute gefüllten Emslandarena blieb spannend. Trotz der Doppelbelastung vom Wochenende, kämpften die Gäste aus Essen bis zur sprichwörtlich letzten Sekunde. Und es sollte sich lohnen.

„Wir haben in der ersten Halbzeit sehr guten Handball gespielt, allerdings auch ein paar ärgerliche Fehler gemacht. In der zweiten Halbzeit kam der gegnerische Torwart immer stärker ins Spiel und uns hat das Wurfglück verlassen. In der Phase hat man auch gemerkt, dass der Doppelspieltag mit unserem dezimierten Kader an die Substanz geht. Aber die Mannschaft hat eine kämpferische Leistung gezeigt und deswegen ist die Freude groß, dass wir den Punkt geholt haben“, sagte ein sichtlich zufriedener TUSEM-Trainer Jaron Siewert nach der Begegnung.

Für die Essener steht nun wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Am kommenden Freitag (27.4.) geht es gegen den EHV Aue. Anwurf in der Arena „Am Hallo“ ist um 19.30 Uhr.

HSG Nordhorn-Lingen – TUSEM Essen 27:27 (13:15)

HSG: 
Kaleun, Buhrmester; Verjans (1), Wilmsen (1), Heiny (1), Leenders, Mickal (11/6), Miedema (7), Fraatz, Vorlicek (3), Wiese (2), Smit (1), van Lengerich.

TUSEM: 
Bliß, Borchert; J.Ellwanger (3), Witzke (2), L.Ellwanger (2), Roosna, Wöss (4/1), Szczesny (4), Käsler (1), Müller (4), Seidel, Skroblien (5/1), Zechel.

Siebenmeter: 7/6 - 4/2.

Zuschauer: 2446. 

 

Facebook News

16.08. 11:04 lokalsportessen.de

Zwei Spiele, zwei Siege und Spitzenreiter der Oberliga Niederrhein, besser hätte der Saisonstart für den Aufsteiger vom FC Kray nicht verlaufen können. Nun wartet im nächsten Auswärtsspiel der Mitaufsteiger vom TVD Velbert auf die Mannschaft von FC Trainer Philip Kruppe.

Facebook

15.08. 13:26 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen gewinnen das Stadtderby gegen den ESC Rellinghausen und stehen am zweiten Spieltag auf dem Thron der Landesliga. Heute (Mi. 15.08.) spielen noch der SV Burgaltendorf und die SpVgg Steele gegeneinander. Anstoß ist um 19 Uhr.

Facebook

15.08. 10:51 lokalsportessen.de

In der Bezirksliga kommen die Zuschauer, was das Tore schießen angeht, voll auf ihre Kosten. Auch am zweiten Spieltag zappelte die Kugel in den sieben bisher ausgetragenen Partien wieder satte 31 Mal im Netz. Die meisten Treffer fielen dabei auf den Plätzen der Essener Bezirksligisten. Allein in Katernberg und Vogelheim klingelte es insgesamt gleich 15 Mal.

Facebook

15.08. 09:16 lokalsportessen.de

Alle drei Essener Oberligamannschaften haben im Mittwochspiel der englischen Woche die maximale Punktzahl eingefahren. Der FC Kray hat SC Union Nettetal mit fünf zu null vom Platz gefegt und grüßt von der Tabellenspitze, ETB SW Essen hat gegen den Aufsteiger vom TVD Velbert mit eins zu null gewonnen und die SpVg Schonnebeck hat bei TuRU 80 das drei Punkteticket gelöst.

Facebook

14.08. 16:30 lokalsportessen.de

Das Interesse am Spitzenspiel der Regionalliga West, zwischen Rot-Weiss Essen und dem SV Rödinghausen am kommenden Samstag im Häcker Wiehenstadion ist groß. So groß, dass das zur Verfügung gestellte Gästekontingent bereits am Mittwoch ausverkauft war.

Facebook

14.08. 12:13 lokalsportessen.de

Wer seine Talente dauerhaft auf dem eigenen Platz sehen will, der muss etwas dafür tun. Genau das haben sich die Vereine Rot-Weiss Essen, TUSEM Essen, VV Humann, ESC Wohnbau Moskitos sowie der SGS Essen und der ETB Wohnbau Miners gesagt und im vergangenen Jahr den Förderverein „Team Talente Essen“ (Foto: Gründungsvorstand mit Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Auftaktveranstaltung 2018). Seitdem wird der talentierte Essener Nachwuchs im Handball, Basketball, Eishockey sowie Fuß- und Volleyball nach Kräften unterstützt. Insgesamt trainieren und spielen bei den sechs Clubs etwa 1.000 junge Talente, die in ihren unterschiedlichen Altersklassen, auf Landes- und Bundesebene, erstklassig sind. Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen (Mitte): v.l. Marcus Uhlig (Rot-Weiss Essen), Jonathan Krause (VVHumann - heute TUSEM), Dr. Nils Ellwanger (TUSEM), Jan Barta (ESC Wohnbau Moskitos), Dirk Rehage (SGS Essen) und Dieter Homscheidt (ETB Wohnbau Miners)

Facebook