Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Handball-Lokal Sport Essen SL

29.09. TUSEM empfängt den HC Elbflorenz

Am Freitag, den 29. September 2017, ist wieder Heimspieltag! Zum dritten Heimspiel der Saison erwartet der TUSEM den HC Elbflorenz 2006 in der Arena „am Hallo“. Anwurf ist wie gewohnt um 19:30 Uhr.

Das letzte Saisonspiel des TUSEM gegen liegt anderthalb Wochen zurück. Am vergangenen Wochenende hatten die Margarethenhöher spielfrei, weil die Auswärtspartie beim HSC Coburg auf den Tag der Deutschen Einheit (03. Oktober, Anwurf: 17 Uhr) verlegt werden musste. Die letzte Woche nutzte Jaron Siewert, um mit seiner Mannschaft sowohl im handballerischen als auch im athletischen Bereich umso intensiver weiterzuarbeiten: „Wir konnten den Fokus in diesen Tagen komplett auf uns selbst legen. Das Team hat das harte Programm voll durchgezogen und wir haben in allen Bereichen einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Mit diesem guten Gefühl und voll engagiert sind wir in die neue Woche gestartet, die jetzt natürlich wieder im Zeichen der Vorbereitung auf den kommenden Gegner steht“, berichtet der TUSEM-Trainer.

Einen Rückschlag muss der TUSEM bei den kommenden Spielen auf der Position im rechten Rückraum verkraften: Michael Kintrup erlitt bei einem unglücklichen Zusammenprall im Training einen dreifachen Nasenbeinbruch und muss eventuell operiert werden. Damit wird der 1,98 Meter große Linkshänder für mindestens zwei Wochen ausfallen.    Nachdem der TUSEM zuletzt beim Erstligaabsteiger Bergischen HC über 55 Minuten stark und auf Augenhöhe spielte und am Ende doch das Nachsehen hatte, soll nun auch Zählbares beim Heimspiel gegen den HC Elbflorenz herausspringen: „Wir wollen an die guten Leistungen aus dem letzten Spiel anknüpfen und so zu den ersten Punkten kommen. Am Ende werden wir eine gute Abwehr- und Torhüterleistung benötigen, sowie eine bessere Chancenverwertung, um gegen Dresden erfolgreich zu sein“, gibt TUSEM-Trainer Jaron Siewert die Marschroute vor.     

Mit dem HC Elbflorenz 2006 erwartet der TUSEM einen Liganeuling zum Heimspiel. Das Team von Trainer Christian Pöhler schaffte in der vergangenen Saison als Meister in der 3. Liga-Ost den Aufstieg und spielt nun die erste Saison der Vereinsgeschichte in der 2. Handball-Bundesliga. Nachdem die Dresdener bereits letztes Jahr eine starke Mannschaft aufboten, haben sie sich zur neuen Saison noch einmal adäquat verstärkt: So wechselte beispielsweise Torhüter Mario Huhnstock vom HC Erlangen in die sächsische Landeshauptstadt. Mit Rückraumspieler Roman Becvar vom SC DHfK Leipzig hat sich der HC Elbflorenz mit einem tschechischen Nationalspieler verstärkt. Mit Julius Dierberg und Nils Gugisch wurde zudem die Flügelzange vom VfL Potsdam verpflichtet.

Mit 4:8 Punkten liegt der HC Elbflorenz 2006 aktuell auf dem 12. Tabellenplatz. Die Punkte holten die Elbstädter mit den beiden Unentschieden gegen Wilhelmshaven (27:27) und Lübeck-Schwartau (24:24), sowie zuletzt beim 27:25 Heimsieg gegen die Rhein Vikings.

Der TUSEM freut sich auf das nächste Heimspiel und abermals viele Zuschauer, die gemeinsam eine rote Wand bilden und zusammen mit der Mannschaft alles im Kampf um den Heimsieg geben.

Tickets sind vorab im Onlineshop oder am Spieltag an den Abendkassen erhältlich.


Facebook News

24.09. 15:00 lokalsportessen.de

Nach dem siebten Sieg in Folge zieht DJK Adler Union weiter seine Kreise am Tabellenhimmel. Aufsteiger Kupferdreh-Byfang verhaut den Vogelheimer SV und mischt weiter oben mit.

Facebook

24.09. 13:26 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von DJK/SF Katernberg bleibt weiter ungeschlagen. Die Verfolger von RuWa Dellwig und AL ARZ spielen unentschieden und Schönebeck klettert mit einem Sieg auf Rang drei.

Facebook

24.09. 11:52 lokalsportessen.de

Die Hot Rolling Bears haben am vergangenen Wochenende ihre neu formierte Mannschaft vorgestellt. Im Testspiel gegen den Ligakonkurrenten aus Warendorf spielten zum ersten Mal auch die beiden Neuverpflichtungen Walter Vlaanderen und Steffen Rundholz (siehe Foto).

Facebook

24.09. 11:04 lokalsportessen.de

Nach 60 aufregenden und spannenden Minuten, muss sich die SG Überruhr dem nächsten Favoriten knapp geschlagen geben. Mit 29:30 (11:16) geht der Sieg unterm Strich aber verdient an den aktuellen Tabellenführer aus Remscheid. Die SG Überruhr steht nach dem dritten Spiel der neuen Saison jetzt auf Rang sieben der Oberliga Niederrhein.

Facebook

24.09. 10:45 lokalsportessen.de

Tore am Fließband sahen die Zuschauer im Spiel zwischen Burgaltendorf und Holsterhausen. Am Ende reichten 12 Tore nicht um eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen zu lassen.

Facebook

21.09. 17:34 lokalsportessen.de

Anstoß an der Hafenstraße! Heute geht es gegen den Aufsteiger aus Straelen. RWE Trainer Karsten Neitzel räumt dafür auch persönlich auf, damit es losgehen kann!

Facebook