Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Kreisliga-Lokal Sport Essen SL

10.06. FC Stoppenberg steigt nach Elfmeterkrimi ab

Vor Rund 200 Zuschauern wurde die Abstiegsrelegation zwischen dem FC Stoppenberg und den VFL Sportfreunde 07 zu einem echten Krimi, der bis ins Elfmeterschießen ging. 

Der FC Stoppenberg erwischte den besseren Start und dominierte die Anfangsphase ohne etwas Zählbares zu erreichen. Ab der 20. Minute übernahm der VFL dann das Spielgeschehen und die Stoppenberger fanden nur wenig Entlastung nach vorne. Aber auch die Sportfreunde blieben vor dem Tor zu harmlos. In der 39. Minute nutze Patrick Ritter eine Unachtsamkeit in der Defensive der Sportfreunde und der FC Stoppenberg führte mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel waren die Sportfreunde weiter die bessere Mannschaft und es gab einige Chance die der gute Stoppenberger Keeper Tom Dunker entschärfen konnte. Der Ausgleich lag spürbar in der Luft. Bastian Vatter traf schließlich per Kopf zum 1:1 in der 64. Minute, gerademal 6 Minuten nach seiner Einwechselung. Und Sebastian Neuhaus erhöhte in der 76 Minute auf 2:1 für die Sportfreunde. Der VFL war auf der Siegerstraße und hätte in der Folge noch das ein oder andere Tor nachlegen müssen, aber FCS-Keeper Tom Dunker verhinderte mit zwei spektakulären Paraden einen hören Rückstand. Und wie so oft im Fussball war es auch in diesem Spiel, wenn du vorne nicht triffst dann… In der 83. Minute war Janik Noah Eichmann zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Beide Mannschaften wollten die Verlängerung unbedingt vermeiden und kämpften mit offenem Visier, wobei der VFL auch hier die besseren Torchancen hatte. Nach 90 Minuten blieb es aber schließlich beim 2:2. Und auch in der gesamten Verlängerung zeigte sich das gleiche Bild. Die Sportfreunde 07 dominierten während die Stoppenberger verteidigten. Nachdem die Verlängerung keine Tore brachte, musste das Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Wer hat seine Nerven besser im Griff!? Es waren schließlich die Sportfeunde 07 die die Partie mit 9:8 gewannen. Nach jeweils fünf Schützen hatten beide, zuerst der FCS dann der VFL, einen Elfmeter verschossen. Beide Elfmeter waren schwach und die Torhüter konnten sicher halten. Den entscheidenden Elfmeter hielt VFL-Keeper Tim Hillmann im Sudden Death und sorgte so damit das die Sportfreunde 07 auch im nächsten Jahr in der Kreisliga A spielen. Der FC Stoppenberg ist dagegen nach einer schwachen Leistung abgestiegen und muss im nächsten Jahr in der Kreisliga B ran.

 

Facebook News

24.09. 15:00 lokalsportessen.de

Nach dem siebten Sieg in Folge zieht DJK Adler Union weiter seine Kreise am Tabellenhimmel. Aufsteiger Kupferdreh-Byfang verhaut den Vogelheimer SV und mischt weiter oben mit.

Facebook

24.09. 13:26 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von DJK/SF Katernberg bleibt weiter ungeschlagen. Die Verfolger von RuWa Dellwig und AL ARZ spielen unentschieden und Schönebeck klettert mit einem Sieg auf Rang drei.

Facebook

24.09. 11:52 lokalsportessen.de

Die Hot Rolling Bears haben am vergangenen Wochenende ihre neu formierte Mannschaft vorgestellt. Im Testspiel gegen den Ligakonkurrenten aus Warendorf spielten zum ersten Mal auch die beiden Neuverpflichtungen Walter Vlaanderen und Steffen Rundholz (siehe Foto).

Facebook

24.09. 11:04 lokalsportessen.de

Nach 60 aufregenden und spannenden Minuten, muss sich die SG Überruhr dem nächsten Favoriten knapp geschlagen geben. Mit 29:30 (11:16) geht der Sieg unterm Strich aber verdient an den aktuellen Tabellenführer aus Remscheid. Die SG Überruhr steht nach dem dritten Spiel der neuen Saison jetzt auf Rang sieben der Oberliga Niederrhein.

Facebook

24.09. 10:45 lokalsportessen.de

Tore am Fließband sahen die Zuschauer im Spiel zwischen Burgaltendorf und Holsterhausen. Am Ende reichten 12 Tore nicht um eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen zu lassen.

Facebook

21.09. 17:34 lokalsportessen.de

Anstoß an der Hafenstraße! Heute geht es gegen den Aufsteiger aus Straelen. RWE Trainer Karsten Neitzel räumt dafür auch persönlich auf, damit es losgehen kann!

Facebook