Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Titel Kunstrasen-Lokal Sport Essen SL

07.09. Frohnhausen bleibt auf Relegationskurs

Der VFB Frohnhausen ist auch nach dem 32. Spieltag weiter sicher auf Relegationskurs. Für den SC Phönix wird es im Abstiegsrennen langsam eng. Das das Unentschieden im Stadtduell gegen Schonnebeck reicht nicht, um einen Schritt nach vorne zu machen. 

Phönix Essen : SpVg Schonnebeck II (1:1)
Wieder nur eine Punkteteilung. Beide Mannschaften kommen über die Punkteteilung anscheinend nicht hinaus. Für den FC Phönix ist das magere Pünktchen einfach zu wenig.  Die Reserve von Schonnebeck dürfte mit dem Remis leben können.

TUSEM : SSVg Velbert II (2:1)
Der TUSEM hat das gemacht was erwartet wurde, nämlich Wiedergutmachung für die deutliche 0:4 Klatsche vom vergangenen Wochenende. Das Torgeschehen spielte sich samt und sonders in den ersten 45 Minuten ab. Maximilian Golz (6.) und Daniel Hußmann (20.) sorgten für die TUSEM-Treffer. Die Gäste kamen kurz nach dem Essener Führungstreffer (9.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

TuS Holsterhausen : Wermelskirchen (2:5)
Bis zur Halbzeit konnte der Absteiger aus Holsterhausen noch mithalten. Innerhalb von nur zwölf (48., 50., 50., 58., 60.) Minuten machten die Gäste dann alles klar. Die Treffer für die Gastgeber erzielten Davis Shirima (49.) und Oliver Diefenbach (60.).

TuS Essen West 81 : ASV Wuppertal (2:3)
Dumm gelaufen!!! Die 81ziger lagen bereits mit 0:2 hinten, als Niklas Piljic (53.) und Sven Wienecke (82.) den Ausgleich klar machten. Kurz vor dem Ende (88.) schnürten die Gäste dann allerdings doch noch das große Dreipunktepacket.

Dabringhauser TV : VFB Frohnhausen (1:4)
Bis zum Seitenwechsel lief die Mission sicherer Relegationsplatz nicht ganz optimal für den VFB Frohnhausen. Der Tabellenzweite konnte zwar in der 20. Spielminute durch Pascal Hendricks in Führung gehen, kassierte aber ganz kurz vor dem Wechsel (45.) den Ausgleich. Im zweiten Durchgang sorgten Louis Smeilus (58.) und Kevin Zamkiewicz mit seinem Doppelpack (79., 89.) für klare Verhältnisse. Am Ende hatte der VFB den Tabellenzwölften sicher eingetütet.

 

 

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook