Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Erstes Saisonspiel-Lokal Sport Essen D. Unverferth

07.06. Assindia Cardinals erwarten die Troisdorf Jets zum Spitzenspiel

Die Assindia Cardinals wollen die Tabellenführung zurück erobern. Im Topspiel der Liga haben es die „Men In Blue“ am Samstag selber in der Hand die bisher ungeschlagenen Troisdorf Jets von der Spitze zu verdrängen und die Topposition in der Regionalliga NRW selber wieder zu erobern. Kick-off im Sportpark „Am Hallo“ ist um 16 Uhr.

Nach einigen spielfreien Wochenenden für die „Men In Blue“ hat die Konkurrenz in den Spielen aufgeholt. Der Gegner vom Samstag, die Troisdorf Jets, haben nicht nur aufgeschlossen, sondern mit dem knappen Sieg in Bielefeld die Assindia Cardinals an der Tabellenspitze abgelöst. Doch bereits am Samstag haben die Essener die Chance, diesen Zustand wieder zu ändern. Den Jets die erste Niederlage beibringen, so lautet das Ziel den „Men In Blue“ am Samstag. 

Die Pause hat den Cardinals gut getan. Man konnte die Blessuren auskurieren und neue Kraft tanken. Die Coaches dosierten die Trainingseinheiten auf das richtige Maß, auch Teambuilding außerhalb der Einheiten konnte betrieben werden. Am Ende stand aber wieder die gezielte Vorbereitung auf die Jets im Fokus. Die Zielsetzung ist klar: mit einem Sieg wieder die Tabellenführung übernehmen. Durch die Niederlage der Cardinals in Bielefeld sind die Jets noch ein Spiel voraus. 

Die Jets erwartet man am Samstag wohl in Bestbesetzung, aber auch bei den Cardinals konnten viele Verletzungen auskuriert werden. Man weiß auf Essener Seite sehr genau was man am Samstag vom Spiel zu erwarten hat. Die „Men In Blue“ treffen auf die derzeit beste Offense der Liga. Bereits 213 Punkte haben die Troisdorfer erzielen können. Auf Defense-Coordinator Stephan Schacht und seinen Männern kommt am Samstag also wohl einiges an Arbeit zu. Allerdings stellen die Essener Footballer auch die bisher beste und stärkste Defense der Liga. Nur 29 Gegenpunkte sind eine klare Ansage an den Gegner, dem ganz sicher kein Punkt geschenkt wird. Jeder Sieg wurde bisher ohne Gegenpunkte eingefahren. Für ein absolutes Spitzenspiel in der Regionalliga NRW ist somit alles optimal vorbereitet.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook