Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Rhönradplakat2019-Lokal Sport Essen SG Heisingen

26.10. Deutsche Meisterschaften im Rhönradturnen in Essen-Kupferdreh

Am heutigen Samstag, dem 26. Oktober, reisen deutschlandweit die besten Rhönradturnerinnen und Turner zu der Deutschen Meisterschaft nach Essen Kupferdreh an. Der spannende Mehrkampf am Vormittag wird den Auftakt von diesem besonderen Sportevent geben.

Hier präsentieren die Sportlerinnen und Sportler ihre Kürabfolgen in drei verschiedenen Disziplinen, welche für die Endwertung addiert werden. Hierzu zählen zunächst der Sprung, bei dem eine Saltokombination vom Rhönrad auf eine Weichbodenmatte gezeigt wird. Das Spiraleturnen, eine atemberaubende Disziplin, die Schwindelgefühle beim Publikum auslösen kann, da die Turner artistische Übungen im Rad absolvieren, während dieses auf nur einem Reifen im Kreis rollt. Und schließlich die Königsdisziplin, das Geradeturnen zur Musik, eine Kombination aus Höchstschwierigkeiten, Kreativität und tänzerischen Passagen, alles abgestimmt auf die jeweilige Musik des Turners. Die jeweils sechs besten Sportler jeder Disziplin dürfen abends bei den Finalwettkämpfen starten und um weitere deutsche Meistertitel kämpfen. Allein fünf der 24 startenden Damen sind Turnerinnen der Sportgemeinschaft Essen Heisingen, welche vor heimischem Publikum ihre Leistungen präsentieren dürfen. Bei den Norddeutschen Meisterschaften gelang ihnen bereits ein sensationeller Saison Auftakt. Ida Glingener wurde neue Norddeutsche Meisterin, Lisa Rohde gewann die Bronze Medaille und Finja Süßelbeck und Fabienne Beckmann kamen unter die Top-Ten. Zusätzlich wird noch Lea Adding an den Start gehen, auch sie ist amtierendes Mitglied des A-Kader. Ziel der Meisterschaft wird auf jeden Fall eine Platzierung unter den ersten 10 sein und eine damit verbundene Nominierung für den Nationalkader, die die Sportler dazu berechtigt an den Qualifikationswettkämpfen für die Weltmeisterschaft 2020 in New York teilzunehmen. Deswegen freut sich die Sportgemeinschaft Essen Heisingen 1887 e.V. besonders über viel Publikum und einen spannenden Wettkampf mit toller Atmosphäre. Für das leibliche Wohl sorgt eine Cafeteria mit Kaffee, leckerem Kuchen, einer Vielzahl von Salaten und ein Grillstand. Der Mehrkampf beginnt, in der Turnhalle Prinz-Friederich-Platz 2, um 11 Uhr und die Finalwettkämpfe ab ca. 18.30 Uhr. Eintritt ist kostenlos.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook