Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Tag der Überflieger - Demo Cagliesi-Lokal Sport Essen Kai Peters

24.05. Tag der Überflieger – inklusive Familienfest

Am Donnerstag, den 31. Mai trifft sich auf der Bezirkssportanlage in Überruhr wieder die nationale und internationale Sportelite im Hoch- und Weitsprung. Beim Tag der Überflieger, der vom TLV Germania Überruhr organisiert wird, gehen neben den Stars auch junge Nachwuchssportler an den Start. 

Im Mittelpunkt des Events steht aber ab 13:00 Uhr der Wettkampf in Hoch- und Weitsprung, zu dem Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland und aus dem Ausland anreisen werden. 

Nationale und internationale Spitzensportler
Nachdem der Verein im vergangenen Jahr die beiden lokalen Leistungsträger Remo Cagliesi (siehe Foto) und Jakob Kolodziej ankündigten, haben mittlerweile auch weitere nationale und internationale Spitzenathleten zugesagt. 
So zum Beispiel der Sudanese Mohamed Younis. Er gewann 2015 bei den Afrikaspielen und bei den Arabischen Meisterschaften jeweils die Silbermedaille und kommt mit einer Bestleistung von 2,28m zum Wettkampf nach Essen. 

Sand Hammouda ist sechsmaliger Marokkanischer Meister und auch Landesrekordhalter mit einer Höhe von 2,15m. Außerdem starten die beiden Luxemburger Meister des vergangenen Jahres beim Tag der Überflieger, Cathy Zimmer weist eine Bestleistung von 1,76m auf, Charel Gasparkonnte bereits 2,09m überspringen.

Der Nachwuchs springt mit
Doch es geht am Tag der Überflieger nicht nur um Spitzensport, sondern auch um Nachwuchsförderung. So finden im Vorprogramm ab 11 Uhr die Wettkämpfe für die jüngeren Altersklassen U14 bis U18 statt, bei denen insbesondere der Hochsprungwettbewerb der männlichen Jugend U16 aus Essener Sicht interessant werden dürfte. Mit Timon Streitvom TLV Germania Überruhr startet dort der mit einer Bestleistung von 1,86m derzeit zweitbeste U16-Hochspringer Deutschlands. Er will sich dort unter den besonderen Bedingungen des Deutschen Hochsprung-Cups beweisen. 

Weil die Organisatoren vom TLV Überruhr am 31. Mai, neben den sportlichen Highlights auch noch ein schönes Programm anbieten, dürfte die Bezirkssportanlage in Überruhr ein tolles Feiertagsziel für die ganze Familie sein.  

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook