Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Img-20180624-wa0025 kopie-Lokal Sport Essen TV Dellwig

03.07. Dellwiger Ringer Ertugrul Agca holt Bronze

Der Essener Ringer Ertugrul Agca hat bei den deutschen Meisterschaften im freien Stil die Bronze Medaille geholt. Damit schaffte es der 17 jährige vom TV Essen Dellwig, in der  Gewichtsklasse bis 92 Kg, ganz überraschend aufs Treppchen. Auf dem Foto ist Ertugrul mit seinem Vater Hasan Agca und seinem Bruder und Betreuer Yasin Agca zu sehen.

Bereits in der ersten Runde machte Ertugul Agca auf sich aufmerksam, als er den Bundesliga erfahrenen Florian Lederer mit 17 zu 6 Punkten schlagen konnte. Im anschließenden Pool-Finale musste sich der Essener dann aber dem international erfahrenen William Harth mit 3 zu 7 geschlagen geben, zeigte aber auch in diesem Kampf eine sehr starke Leistung.

Im Finale um Platz drei sahen die Zuschauer zunächst einen sehr engen Kampf gegen Christoph Meixner aus Bayern, in dem der Essener erst im Schlussspurt seine konditionellen Vorteile ausspielen konnte. Letztendlich sicherte sich Ertugul Agca dann doch mit einem 6 zu 1 Sieg den dritten Platz bei den deutschen Meisterschaften. Nach dem Finale bekam der 17 jährige zudem noch die freudige Nachricht, dass er Deutschland und den TV Essen Dellwig bei der Junioren Europameisterschaft in Rom vertreten darf.

Gleichzeitig erhielt auch der zurzeit verletzte Ramzan Awtaew eine Einladung für die EM, er kuriert gerade noch einen Bänderanriss im Knie aus, ist aber für seine Gewichtsklasse vom Bundestrainer an Nr. 1 gesetzt worden.

Insgesamt war der TV Dellwig bei den deutschen Meisterschaften in Aschaffenburg mit drei Sportlern vertreten.

Ekrem Gülönü und Christian Jäger scheiterten allerdings schon bei ihren ersten Kämpfen. Ekrem Gülönü entschied sich kurzfristig noch in der darunter liegenden Gewichtsklasse (61 kg) an den Start zu gehen. Dort musste er sich leider den sehr erfahrenen Mario Koch (0 zu 4) geschlagen geben.

Christian Jäger war mit fast 43 Jahren der älteste Teilnehmer auf diesen Meisterschaften, er versprach sich aufgerückt im Schwergewicht bessere Chancen, war aber seinen Gegnern körperlich völlig unterlegen und war letztendlich chancenlos.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook