Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Eishockey-Lokal Sport Essen Sabine Lodowicks

12.02. Wohnbau Moskitos feiern verdienten Derbysieg gegen EV Duisburg

Solange man nur strauchelt, liegt man noch nicht am Boden. Diese Weisheit traf gestern auf die Moskitos zu, denn in einem tollen Derby konnten sie gegen die Füchse Duisburg vor 1044 Zuschauern mit 4:1 die Oberhand behalten.

Die Vorzeichen standen nicht gut, denn neben den vielen Langzeitverletzten mussten die Moskitos auch noch auf die beiden Stürmer Marc Zajic, Niklas Hildebrand sowie Torhüter Leon Frensel verzichten. Unterstützung gab es dafür von der DEG durch Lorer, Volkmann und Wächtershäuser sowie U-20 Nationaltorwart Hane, so dass zumindest drei komplette Blöcke aufgeboten werden konnten. Die Duisburger Füchse hatten dagegen vier komplette Reihen zur Verfügung.

Es war ein temporeiches Spiel mit leichtem optischen Übergewicht für die Gäste, die aber während der gesamten Spielzeit kein geeignetes Mittel gegen eine konzentriert arbeitende Essener Mannschaft fanden.

In der 10. Minute war es dann der Youngster Volkmann, der die Essener Führung besorgte und dem Duisburger Keeper keine Chance ließ. Im zweiten Drittel legte Aaron McLeod in der 26. Minute dann das 2:0 für die Moskitos nach. Mit diesem Spielstand ging es auch ins letzte Drittel.

Im letzten Durchgang sorgten André Huebscher und Thomas Richter dann mit ihren Treffern für die endgültige Entscheidung. Für den Anschlusstreffer nutzten die Füchse ein doppeltes Überzahlspiel, das nach nur acht Sekunden zum 1:4 Ehrentreffer führte. Die letzten Minuten spielten die Moskitos aber defensiv stabil und ließen nichts mehr anbrennen. 

In der folgenden Pressekonferenz nach dem Spiel war Coach Thomas Schneeberger sichtlich stolz auf sein Team und versprach, mit den Jungs in den letzten Spielen hart weiterzuarbeiten.

Am kommenden Freitag steht bereits das nächste Derby am Westbahnhof auf dem Plan. Gegner ist der Herner EV, erstes Bully am 14.02.2020 ist um 20:00 Uhr.

Drittel: 1:0, 1:0, 2:1

Tore: 1:0 Volkmann (10.), 2:0 McLeod (26.), 3:0 Huebscher (46.), 4:0 Richter (51.), 4:1 Neumann (55.)

Strafen: Essen 12 Minuten, Duisburg 14 Minuten

Zuschauer: 1044

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook