Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Eishockeybild-Lokal Sport Essen SL

30.10. Moskitos mit drittem Sieg in Serie

936 Zuschauer und die beiden Trainer hatten den dritten Moskitos Sieg in Serie gesehen. Der Coach der Gäste, Dave Rich sprach in der Pressekonferenz davon, dass er und  seine Mannschaft sich das anders vorgestellt hatten. „Man muss in jedem Spiel bereit sein an seine Grenzen zu gehen, das war unsere Mannschaft heute oft nicht und dann macht man Fehler. Und wenn man Fehler macht kassiert man Strafen, und von der Strafbank kann man nicht in Essen gewinnen. Meine
Mannschaft hat zu viele Fehler gemacht, das war das schlechteste Auswärtsspiel
dieses Jahr.“

Der Cheftrainer der Moskitos, Frank Gentges nahm die Gratulation seines Gegenübers dankend an. Bei Thomas Gauch sei die Schulter komplett raus und bei Kyle De Coste müsse man die Untersuchung abwarten ob Rippen gebrochen wären. Wir sind aber jetzt heilfroh, wir haben drei Spiele in Serie gewonnen. Ihr wisst wie schwer das am Anfang war, wir haben die Tore nicht gemacht und haben immer den ein oder anderen Fehler gemacht. Fehler haben wir heute auch wieder gemacht, aber wir haben fünf Tore gemacht. Für die Moral der Mannschaft war das heute sehr gut, das hilft uns weiter. Jetzt versuchen wir am Sonntag in Erfurt was zu machen und dann am Dienstag wird auch Olli Granz wieder da sein.“ 

Bereits nach wenigen Minuten musste Defender Werner Hartmann sich behandeln lassen, konnte aber kurz darauf wieder auf seine Position auf dem Eis zurückkehren. Und die Moskitos starteten in der Folge sehr gut ins Spiel. Recht sicher in der Defensive und mit Zug zum gegnerischen Tor. Viele der Zuschauer hatten das 1. Tor dann bei Marcel Pfänder gesehen, doch irgendwie war wohl Julian Lautenschlager noch dran, Letzten Endes war es egal, der Lohn für konsequentes Spiel im ersten Drittel verwandelte bei der Heimmannschaft die Null in eine Eins auf der Anzeigetafel. Die Meisten Zuschauer waren sich einig, so konnte es auch in den nächsten 40 Minuten weitergehen.

Und es ging so weiter, noch im ersten Drittel kassierte Halles Topstürmer Nathan Robinson zwei Minuten und die Wohnbau Moskitos zogen gleich zum Start von Drittel ein Zwei ein gutes Powerplay auf. Julien Pelletier und Dennis Thielsch spielten kontrolliert und als Kyle De Coste dann frei am linken Pfosten die Scheibe serviert bekam, brauchte er sie nur noch über die Linie drücken. Doch die Moskitos selbst brachten die Gäste wieder ins Spiel. Wieder in Überzahl konnten die Essener die Scheibe nicht im Drittel der Gäste halten, den Konter der Hallenser schloss Steven Tarasuk zum ersten Gästetor ab. Mit dem dritten Essener Treffer gaben die Mücken die richtige Antwort, Dominik Lascheit aus ganz spitzem Winkel an Pfosten und Schoner von Halles Keeper Cerveny, und dann lag sie im Netz. Erneute Überzahl der Wohnbau Moskitos brachte das 4:1, Kyle De Coste bekam die Scheibe in halblinker Position und traf genau rechts oben in den Winkel. Und doch brachten die Moskitos sich durch eine weitere Unachtsamkeit wieder in Gefahr. Jannik Striepeke stand plötzlich mutterseelenalleine und hatte keine Mühe Basti Staudt zu überwinden.

Im letzten Drittel versuchten die Moskitos das Spiel kontrolliert und ohne großes Risiko nach Hause zu bringen. Geholfen hat dabei das 5:2 durch Tom Fiedler. Wieder Überzahl, Lautenschlager und Thielsch bauen klug auf und Tom Fiedler hatte dann aus kurzer Entfernung keine Mühe das Tor zu erzielen. Ein wenig bangten die Anhänger der Moskitos dann noch einmal als Halle Druck machte und tatsächlich auch in der 51. Minute durch ihren Topspieler das 5:3 erzielen konnte. Doch die restlichen Minuten spielten die Essener gekonnt zu Ende, hatten selbst noch Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Am Ende ein verdienter Essener Sieg, der nicht nur der Mannschaft Selbstvertrauen gegeben hat, auch für die Fans gibt es endlich wieder Grund zu jubeln.

Tore: 1:0 (10:12) Lautenschlager (Pfänder, Babic) 2:0 (20:46) De Coste (Thielsch, Pelletier, PP1) 2:1 (25:02) Tarasuk (Ehemann, Zille, SH1) 3:1 (26:34) Lascheit (Pfänder, Ochmann) 4:1 (30:49) De Coste (Thielsch, Lascheit, PP1) 4:2 (38:20) Striepeke (Dreschmann, Schön) 5:2 (45:36) Fiedler (Lautenschlager, Thielsch, PP1) 5:3 (50:35) Robinson (Tarasuk, Burns) – Strafen: Essen: 4 – Halle: 14 – Schiedsrichter: Naust, Marc-André (Blankart, Maik – Jordan, Markus) – Zuschauer: 936

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook