Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Wohnbau Moskitos Essen-Lokal Sport Essen SL

05.09. Ein Pünktchen gegen den neuformierten Meister

Zwei Spiele in 24 Stunden gegen die Tilburg Trappers, insgesamt Fünf erzielte Tore, aber leider auch acht Gegentore, so die Bilanz der beiden Testspiele in Tilburg am Samstag und am Sonntag in der Eissporthalle Essen-West.

Zur Saisoneröffnung kam es im niederländischen Tilburg zur Neuauflage des letztjährigen Oberliga Halbfinales zwischen dem neuformierten Meister Tilburg und den Wohnbau Moskitos Essen. Mitch Bruijsten gelang im ersten Abschnitt die Führung in Unterzahle, doch Christoph Ziolkowski glich die Partie noch im ersten Drittel wieder aus. Die zweiten zwanzig Minuten waren dann schon überraschend stark von den Trappers, Nardo Nagtzaam und Max Hermens brachten ihre Farben mit 3:1 in Front, bevor Julien Pelletier mit seinem ersten Treffer für die Moskitos wieder anschließen konnte. Doch Danny Stempher ließ die holländischen Fans dann jubeln, ein Zuspiel von Reno de Hondt versenkte er zum 4:2. Viel gab es dann im letzten Drittel nicht mehr für die beiden Teams, es blieb beim 4:2 Sieg.

Tore: 1:0 (10:22) Bruijsten (Hermens, SH1) 1:1 (16:09) Ziolkowski, 2:1 (26:53) Nagtzaam (van Oorschot, de Bonth) 3:1 (32:43) Hermens (Collier, van Gestel, PP1) 3:2 (33:22) Pelletier (Lautenschlager) 4:2 (36:24) Stempher (de Hondt) – Strafen: Tilburg: 18 – Essen: 10 – Schiedsrichter: Sterkens, Ramon (Steeg, Cederic – van den Berg, Jeroen) – Zuschauer: 1.90 

Am Sonntag machten die Trappers vor 719 Zuschauern am Essener Westbahnhof in den ersten Minuten da weiter, wo sie am Samstag im zweiten Drittel aufgehört hatten. Der Pfosten musste nach etwa drei Minuten für Sebastian Staudt im Gehäuse der Wohnbau Moskitos retten. Tilburg machte in Überzahl viel Druck und sie bekamen direkt die nächste Überzahlchance. Doch die Moskitos fanden nun besser ins Spiel und entwickelten ihrerseits viel Druck auf das zunächst von Ruud Leeuwesteijn gehütete Trappers Tor. Doch zunächst mussten die Spieler von Frank Gentges noch einen Wermutstropfen schlucken, bei einer unglücklichen Aktion bekam Marcel Pfänder den Puck ins Gesicht und musste in die Kabine.

Die erste Überzahl nutzten die heimischen Wohnbau Moskitos dann. Niklas Hildebrand und Dennis Thielsch wirbelten durch das Tilburger Drittel, den klugen Rückpass an die blaue Linie hämmerte Dominik Ochmann dann in die Maschen. Und es kam noch besser, 34 Sekunden später spielte Kapitän Olli Grnaz einen klugen Pass auf den startenden Julien Peletier und der Kanadier ließ sich diese Chance nicht entgehen, trocken versenkte er die kleine Scheibe. Als die Zuschauer sich schon mit der Pausensirene angefreundet hatten, wurde es noch einmal spannend, Penalty für die Wohnbau Moskitos und wieder trat Julien Pelletier an. Gegen den trockenen, platzierten Schuss hatte Leeuwesteijn nicht den Hauch einer Chance.

Doch die Trappers fanden in den zweiten zwanzig Minuten besser ins Spiel, setzten Sebastian Staudt und seine Defensive immer mal unter Druck. Die Gäste hatten im Tor gewechselt, Ian Meierdres stand nun mit offener Fanghand im Kasten der Gäste und er machte seine Sache sehr gut. Alle Möglichkeiten, die die Wohnbau Moskitos sich erspielen konnten endeten beim Goalie der Holländer. Anders bei den Gästen, Nardo Nagtzaam stahl sich davon, wurde an Essens blauer Linie von Mitch Bruijsten bedient und ließ Sebastian Staudt keine Chance. 5:56 Minuten standen noch auf der Spielzeituhr, da konnte Ivy van der Heuvel im Essener Drittel recht unbedrängt spielen, kurvt vor Staudts Tor und ließ dem Essener Goalie mit einem trockenen Schuss keine Chance.

Im letzten Drittel bekommen die Essener nicht mehr den Druck der ersten zwanzig Minuten hin. Zwar gelang phasenweise etwas Druck, nach einer sehr schönen Kombination zwischen Cameron und Bires verzog Andrej Bires knapp und die Scheibe rutschte am Tor vorbei. Besser wieder der Meister, 51. Spielminute, Mickey Basting hatte freie Schussbahn und er Ausgleich ist für die Gäste gefallen.

Damit waren die 60 Spielminuten zunächst auch aufgebraucht und beide Teams mussten bei drei gegen drei in die Overtime. Durch eine Strafzeit gegen Thielsch und Bires, bei gleichzeitiger Strafe gegen Montgommery hatten die Gäste die Chance, in Überzahl den Sack zuzumachen, doch am Ende hatten die Moskitos hier die Chance. Penaltys mussten ran, keiner der Essener Schützen konnte treffen, doch am Ende entschied Parker Bowles das Spiel für die Trappers.

Tore: 1:0 (9:01) Ochmann (Thielsch, Hildebrand, PP1) 2:0 (9:35) Pelletier (Granz) 3:0 (19:32) Pelletier (Penalty) 3:1 (30:42) Nagtzaam (Bruijsten, Loginov) 3:2 (34:04) van den Heuvel (van Oorschot, Montgommery, PP1) 3:3 (49:23) Bastings 3:4 (65:00) Bowles (GWS) – Strafen: Essen: 10 – Tilburg: 14 – Schiedsrichter: Engelmann, Tony (Jasik, Karl – Schmidt, Waldemar) – Zuschauer: 719

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook