Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Handball-Lokal Sport Essen SL

15.11. SGÜ siegt gegen Wesel

Mit einem 24:19 (12:10)-Arbeitssieg gleicht die SG Überruhr in der Handball-Oberliga ihr Punktekonto aus und rangiert nach knapp einem Drittel der Saison auf Rang sieben.

In einem "Kampf-Spiel", wie es Wesel-Coach Sven Esser nach Abpfiff bezeichnete, waren die Jungs von der Ruhrhalbinsel vor allem im zweiten Durchgang stets Herr der Lage.

Nach schwachem Beginn der Hausherren lag Wesel nach acht Minuten mit 1:4 in Front, ehe Nikolai Gregory, der eine starke erste Halbzeit bot, mit zwei Toren in 90 Sekunden auf 3:4 verkürzte.

In der Folge wurde es ein offener Schlagabtausch, in dem viele Chancen liegen gelassen und etliche Fehler des jeweiligen Gegners ungenutzt blieben. Auch die Essener bekleckerten sich nicht mit Ruhm, doch sie verstanden es am Samstag Abend in der stimmungsvollen Halle an der Klapperstraße wichtige Nadelstiche gegen die Weseler zu setzen.

Gerade dann, wenn die Gäste sich herankämpfen konnten und man den Eindruck hatte, dass das Spiel zu kippen droht, war das Team von Coach Sebastian Vogel zur Stelle. Allen voran die wie in der Vorwoche starke Defensive der Gastgeber brachte den Angriff der Weseler teilweise zur Verzweiflung. Zwischen Minute 37 und 49 gelang den Gästen im Angriff nahezu nichts, lediglich zwei Tore konnte die HSG durch Cedric Schnier und Dominik Weber in diesem Zeitraum erzielen. Trotz der daraus resultierenden 20:15-Führung wurde es noch einmal spannend, Wesel kämpfte sich bis auf 20:18 heran, ehe Vogel sein Team in einer Auszeit neu einstellte - mit Erfolg. Lars Krüger erhöhte durch einen Doppelpack auf 22:18 und sorgte somit für die Vorentscheidung.

Nun bereitet sich die SG Überruhr mit gestärktem Rücken auf das Duell mit dem TuS Lintorf vor, am kommenden Samstag gastieren die Jungs von der Ruhrhalbinsel beim Tabellenletzten am Breitscheider Weg in Ratingen.

Für die SGÜ spielten:

Skolik, Ridder - Birkenstock (6/4), Krüger (4/1), Eller (4/2), Gregory (4), Reinhardt, Batz (je 2). Kürten, Graef (je 1), Keller, Koenemann, Markowicz und Thomas.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook