Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Handball-Lokal Sport Essen SL

19.05. TUSEM empfängt den TBV Lemgo Lippe

Der TUSEM empfängt am kommenden Donnerstag den Tabellenzehnten vom TBV Lemgo. Anwurf in der Sporthalle „Am Hallo“ ist um 19:00.

Insgesamt 29 Punkte die Gäste in dieser Saison bereits auf ihr Punktekonto geladen und dabei in vielen Spielen mit sehr guten Leistungen überzeugt. 

„Mit Lemgo erwarten wir eine sehr eingespielte Mannschaft, gegen deren Abwehr es schwierig wird Lösungen zu finden. Wir wissen dennoch, wozu wir in der Lage sind und brauchen uns nicht zu verstecken. Wir wollen an die Leistung des letzten Heimspiels anknüpfen, mit dem Unterschied die hundertprozentigen Chancen zu verwerten. Damit sollte auch klar sein, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen und dafür werden wir alles in die Waagschale werfen“, so Rückraumspieler Dennis Szczesny.  

Niederlage im Hinspiel 
Der TUSEM startete das Hinspiel in Lemgo mutig, motiviert und erspielte sich zum Anfang der Partie sogar einen Vorsprung. Das Team von Lemgo-Coach Florian Kehrmann fand allerdings nach und nach immer besser ins Spiel und auch die Abwehr des Favoriten stabilisierte sich immer mehr. Lemgo ließ am dann nicht mehr viel zu, siegte am Ende deutlich mit 31:23.  

„Lemgo zeichnet sich vor allem durch ihr variables, sehr aktives Abwehrsystem aus. Sie stellen Gegner immer wieder vor neue Aufgaben und haben nur wenige erkennbare Regelbewegungen in ihrem System. Dies wiederum macht die Angriffsvorbereitung schwierig. Wir müssen eine hohe Spieldisziplin an den Tag legen und den Ball in unseren Reihen gut laufen lassen, um erfolgreich zu sein", schätzt TUSEM-Trainer Jamal Naji den kommenden Gegner ein. 

„Auch, wenn Lemgo eine starke Saison spielt, wollen wir an die Leistung gegen Leipzig anknüpfen und uns mit einem Heimsieg belohnen“, so Naji weiter. 

Alle TUSEM-Fans können das morgige Heimspiel entweder live beim Pay-TV Sender Sky oder im Liveticker der Handballbundesliga mitverfolgen.