Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 220404 Pressemitteilung BU[1] Kopie-Lokal Sport Essen RWO

04.04. RWE und RWO setzen Zeichen für Frieden

Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen setzen zum Regionalliga-Nachholspiel am 05. April (19.30 Uhr) im Stadion Niederrhein ein Zeichen für den Frieden. Die Stadtnachbarn werden hierzu gemeinschaftlich in den Nationalfarben der Ukraine auflaufen. Foto: RWE-Vorstand Marcus Uhlig (r.) und RWO-Präsident Hajo Sommers (l.)



„Der schreckliche Krieg dauert weiter an, er ist das alles beherrschende Thema derzeit. Für die Menschen in der Ukraine geht es um Leben und Tod. Trotz aller sportlichen Rivalität und der Bedeutung dieses Spiels möchten wir gemeinsam mit RWO ganz bewusst ein Statement für den Frieden setzen“, sagt Marcus Uhlig, Vorstandsvorsitzender von Rot-Weiss Essen. 

Sowohl RWO als auch RWE bauen darauf, dass diese gemeinsame Botschaft für den Frieden auch beide Fanlager trotz aller Rivalität für ein jeder Hinsicht gewaltfreies Derby vor, während und nach den 90 Minuten sensibilisiert. 

Marcus Uhlig: „Rein sportlich geht es um sehr viel. Aber viele von uns erleben gerade zum ersten Mal bewusst einen Krieg quasi vor der Haustür. Beide Mannschaften, beide Vereine solidarisieren sich heute mit dem Volk der Ukraine. Mein Kollege HaJo Sommers und ich bauen darauf, dass diese gemeinschaftliche Aktion von RWO und RWE auch das Umfeld beider Vereine ein wenig zum Nachdenken und Innehalten bewegt. Wir haben die Erwartungshaltung, uns nach dem Spiel nicht wieder mit der Aufarbeitung irgendwelcher Auseinandersetzung von Fangruppen beschäftigen zu müssen. Lasst uns alle gemeinsam für ein sportlich spannendes, aber komplett friedliches Derby sorgen.“ 

Während Oberhausen das Spiel in blauen Trikots, Hosen und Stutzen begeht, wird RWE ein komplett gelbes Spieloutfit tragen. Rückennummer, Name und Sponsorenlogos sind blau gehalten. Marcus Uhlig: „Hierzu gilt all unseren Trikotwerbepartnern ein ganz besonderer Dank. Sie alle haben sich sofort bereit erklärt, die Aktion vollumfänglich zu unterstützen.“ 

Um den ukrainischen Kriegsopfern mit der Aktion tatsächliche Hilfe zuzusichern, werden Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen die einzigartigen Matchworn-Trikots nach dem Spiel zu versteigern. Weitere Informationen hierzu folgen nach dem Spieltag. 

RWE hilft-Aktion läuft weiter:

Mit der RWE hilft: Spenden für Ukraine“-Aktion sammelten RWE und Essener Chancen dank Unterstützung aller Rot-Weisser bereits über 25.000 Euro für die Kriegsopfer. In Absprache mit Traditionsmannschaftsspieler Igor Denysiuk werden die Mittel schnell und unbürokratisch weitergereicht. Der Auktionserlös der Sondertrikots aus dem Oberhausen-Spiel wird ebenfalls vollständig der „RWE hilft“ – Aktion zukommen. Darüber hinaus sind Geldspenden über die Bankverbindung der Essener Chancen unter dem VerwendungszwecK „RWE hilft: Spenden für Ukraine“ weiterhin möglich:

Essener Chancen e.V. IBAN DE80 3605 0105 0000 2265 97 BIC SPESDE3EXXX