Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 RWE Westtribüne 2016-Lokal Sport Essen SL

19.08. RWE startet in Kürze den Dauerkartenverkauf

Ganze sechs Monate rollte kein Fußball mehr in einem Pflichtspiel an der Hafenstraße. Mit dem ersten Heimspiel der kommenden Spielzeit gegen den SC Wiedenbrück kehrt am 5. September endlich der Ball zurück ins Stadion. Wenn auch die derzeitige Verfügungslage Zuschauern den Zutritt ins Stadion untersagt, sollen RWE-Fans in Kürze wie gewohnt die Möglichkeit haben, ihre Dauerkarte zu erwerben und damit sicherzustellen, kein Heimspiel zu verpassen. 

Erstmalig bietet Rot-Weiss Essen all seinen Dauerkartenbesitzern im selben Zug einen Online-Livestream zu jedem Heimspiel an.

Ob – sobald zulässig – im Stadion oder zuhause vor dem Bildschirm: Mit dem RWE-Doppel-Pass wird jeder Dauerkarteninhaber garantiert jedes Heimspiel über 90 Minuten verfolgen können. Die Dauerkarten sind dabei vorerst auf 5.000 Stück limitiert.

RWE-Doppel-Pass: Dauerkarte mit RWE-Garantie

Auch wenn das Corona-Virus weiterhin das öffentliche Leben beeinflusst, ermöglicht RWE all seinen letztjährigen Dauerkarteninhabern mit dem diesjährigen Saisonangebot, ALLE Heimspiele live verfolgen zu können – inklusive Hafenstraßen-Garantie: Solange eine Stadionöffnung corona- bedingt eingeschränkt bleibt, bietet RWE einen qualitativ hochwertigen Online-Livestream samt Kommentar und diversen Kamera-Perspektiven an. Der RWE-Doppel-Pass samt entsprechendem Zugang zum Livestream ist im Dauerkartenpreis enthalten.

Hafenstraßen-Erlebnis nur mit Dauerkarte

Besonders wertvoll wird die Dauerkarte in diesem Jahr dann, wenn bei Stadion-Teilöffnung nur 5.000 Leute an die Hafenstraße kommen dürfen. Der RWE-Doppel-Pass garantiert in diesem Fall das exklusive Hafenstraßen-Erlebnis vor Ort. Zusätzlich sichert sich jeder mit der neuen Dauerkarte für die Zeit nach jeglichen Corona-Beschränkungen seinen „alten“, angestammten Platz im Stadion. Wichtig: In der Phase einer Stadion-Teilöffnung werden keine Tagestickets verkauft!

Zwei zusätzliche Heimspiele zum gleichen Preis

Trotz schwieriger Corona-Lage bietet RWE zwei zusätzliche Heimspiele (20 statt 18) bei gleichbleibendem Preis. Bedeutet: Die neuen Dauerkarten werden nicht teurer, jeder bezahlt den gleichen Preis wie vor der Saison 2019/2020. Da auch bei einer Teilöffnung aller Voraussicht nach vorerst keine Stehplätze belegt werden dürfen, wird RWE allen Stehplatz- Dauerkarteninhabern vorübergehend einen Sitzplatz anbieten – ebenfalls ohne Preisaufschlag.

Bisherige Saison-Tickethalter mit Vorkaufsrecht

Alle bisherigen Dauerkarteninhaber werden in den kommenden Tagen kontaktiert. Entweder per Mail oder – sofern keine Mail-Adresse hinterlegt – per Post. Für den Fall, dass im Anschluss an die Dauerkarten- Vorkaufsphase Rest-Kontingente bestehen, bekommen zunächst vorzugsweise RWE-Mitglieder Anfang September die Möglichkeit, sich ebenfalls ihr Saisonticket für die Hafenstraße zu sichern.

Der RWE-Doppel-Pass samt Daurkarte 2020/21 auf einen Blick

Jeder Dauerkarteninhaber sichert sich seinen angestammten Platz vor Ort im Stadion an der Hafenstraße (bzw. einen Alternativplatz während einer eingeschränkten Stadionöffnung)! Für sämtliche RWE-Heimspiele, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen, erhält jeder Dauerkarteninhaber zudem einen personalisierten Zugang zur Online-Live-Übertragung.

Bei zwei zusätzlichen und insgesamt 20 Heimspielen an der Hafenstraße zahlt jeder Dauerkarteninhaber dabei den identischen Preis der letzten Saison.

Unabhängig des diesjährigen Dauerkartenangebots wird Rot-Weiss Essen darüber hinaus eine kostenpflichtige Einzelbuchung der Heimspiel- Liveübertragungen anbieten. Weitere Informationen zur Hafenstraße- Dauerkarte und zum neu eingerichteten Livestream der Saison 2020/21 folgen.


Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook