Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 3. Spieltag 2019/2020 RWE - Köln 2-Lokal Sport Essen LSE

12.05. Rot-Weiss Essen beantragt sportliche Liga-Entscheidung

Der Fußball in ganz Deutschland ruht bereits seit Monaten aufgrund der Coronakrise. Während für die Vereine der ersten drei Ligen eine sowohl wirtschaftlich wie auch sportlich vertretbare Lösung erarbeitet wurde, warten die Klubs der Regionalliga West noch auf eine tragfähige Regelung zum weiteren Saisonverlauf, die diese beiden entscheidenden Faktoren berücksichtigt. Rot- Weiss Essen hat daher ebenso wie Ligakonkurrent Rot-Weiß Oberhausen beim Präsidium des Westdeutschen Fußballbunds (WDFV) beantragt, den Relegationsteilnehmer der Spielzeit 2019/2020 sportlich zu ermitteln und ein entsprechendes Konzept beigefügt.

Die Tendenz, die aktuelle Saison der Regionalliga West abzubrechen, ist deutlich. Insgesamt stimmten 16 von 18 Vereinen für die Einstellung der Spielzeit. Noch nicht entschieden wurde über die Wertung und die damit verbundene Berechtigung zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation. Um diesbezüglich einen fairen Wettbewerb zu schaffen, beantragt RWE, die Relegationsteilnahme sportlich in einer Endrunde zu ermitteln.

Endrunde als sportliche Entscheidung

Mit dem SC Verl, Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen haben drei Vereine die Zulassung zur 3. Liga beantragt, die sich aufgrund der bisher gesammelten Punkteanzahl im unmittelbaren Wettbewerb um den zur Relegationsteilnahme berechtigenden 2. Tabellenplatz befinden. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, diesen Wettkampf sportlich in zwei Ausscheidungsspielen zu entscheiden. In einem ersten Qualifikationsduell spielen demnach RWE und RWO um eine Finalteilnahme. Der Sieger der Partie träfe dann auf den SC Verl, dem aufgrund seines aktuellen Punktevorsprungs bereits ein Platz im Endspiel garantiert wäre. Alle Partien sollten auf neutralem Platz unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

„Es darf in der aktuellen Situation nicht das Ziel sein, sich die Entscheidung möglichst einfach zu machen. Das Bestreben des Verbandes muss die Sicherstellung eines fairen sportlichen Wettkampfes sein. Nur weil uns die Coronakrise zu Einschränkungen zwingt, kann das nicht dazu führen, dass wir diesen Leitgedanken der Fairness vollständig aufgeben“, so Vorstand Marcus Uhlig, der anfügt: „Auch wenn uns Geisterspiele als fan-naher Verein in der Seele weh tun und immer auch eine wirtschaftliche Herausforderung sind, bewegen sich zwei Ausscheidungsduelle unter Ausschluss der Öffentlichkeit aber idealerweise im Rahmen einer TV-Live-Übertragung noch in einem Rahmen, den wir für vertretbar halten, so lange damit eine sportliche Entscheidung herbeigeführt werden kann.“

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook