Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 RWE Westtribüne 2016-Lokal Sport Essen SL

07.09. ‚Kleine Gruga‘ wächst und wächst

Gemäldewand als nächstes Exponat an der Hafenstraße enthüllt


Im Auftrag der GMS-Initiative und gefördert durch eine Spende der Sparkasse Essen haben Metallbau-Auszubildende in den Hallen der Jugendberufshilfe Essen (JBH) eine Gemäldewand aus dem alten RWE-Stadion renoviert.

Jahrzehntelang begrüßte die gemalten Ballsportler die Besucher der Geschäftsstelle im Georg-Melches-Stadion, Anfang September kehrte das Kunstwerk nun an die Hafenstraße zurück und wurde vor dem Spiel gegen Wiedenbrück als neuer Teil der „Kleinen Gruga“ eingeweiht.

„Wir konservieren und restaurieren Requisiten des alten Stadions und gehen entlang der Einfahrt zur Hafenstraße chronologisch durch die Jahre“, erklärt Detlev Jaritz, Mitgründer der GMS-Initiative, das Konzept der Kleinen Gruga. Bisher begleiteten hier unter anderem der Förderwagen der letzten Schicht der Steinkohlezeche Emil-Fritz, Fritz Petschs Statue Kurze Fuffzehn sowie der Schriftzug der alten Haupttribüne Fußballfans auf ihr em Weg zu Partien des Bergeborbecker Traditionsklubs.

Nun kam noch das schmucke Wandgemälde aus dem Inneren der altehrwürdigen Haupttribüne

dazu. Zur Geschichte: 1957, im Jahr des 50-jährigen Bestehens von Rot-Weiss Essen, zeichnete ein unbekannter Künstler zur Einweihung der damals neuen Tribüne eine Wandzeichnung von Fußballspielern. Diese befand sich lange Jahre im Eingangsbereich der Geschäftsstelle und zu den Spielerunterkünften des Georg-Melches-Stadion und wurde 1982 zum 75. Geburtstag des Traditionsvereins modernisiert. Vor dem Abbau des alten Fußballtempels konnte die Gemäldewand mit hohem Aufwand gerettet und nebenan auf dem Gelände des AWO- Fanprojekts bis zu dessen Abriss gelagert werden.

Facebook News

16.08. 11:04 lokalsportessen.de

Zwei Spiele, zwei Siege und Spitzenreiter der Oberliga Niederrhein, besser hätte der Saisonstart für den Aufsteiger vom FC Kray nicht verlaufen können. Nun wartet im nächsten Auswärtsspiel der Mitaufsteiger vom TVD Velbert auf die Mannschaft von FC Trainer Philip Kruppe.

Facebook

15.08. 13:26 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen gewinnen das Stadtderby gegen den ESC Rellinghausen und stehen am zweiten Spieltag auf dem Thron der Landesliga. Heute (Mi. 15.08.) spielen noch der SV Burgaltendorf und die SpVgg Steele gegeneinander. Anstoß ist um 19 Uhr.

Facebook

15.08. 10:51 lokalsportessen.de

In der Bezirksliga kommen die Zuschauer, was das Tore schießen angeht, voll auf ihre Kosten. Auch am zweiten Spieltag zappelte die Kugel in den sieben bisher ausgetragenen Partien wieder satte 31 Mal im Netz. Die meisten Treffer fielen dabei auf den Plätzen der Essener Bezirksligisten. Allein in Katernberg und Vogelheim klingelte es insgesamt gleich 15 Mal.

Facebook

15.08. 09:16 lokalsportessen.de

Alle drei Essener Oberligamannschaften haben im Mittwochspiel der englischen Woche die maximale Punktzahl eingefahren. Der FC Kray hat SC Union Nettetal mit fünf zu null vom Platz gefegt und grüßt von der Tabellenspitze, ETB SW Essen hat gegen den Aufsteiger vom TVD Velbert mit eins zu null gewonnen und die SpVg Schonnebeck hat bei TuRU 80 das drei Punkteticket gelöst.

Facebook

14.08. 16:30 lokalsportessen.de

Das Interesse am Spitzenspiel der Regionalliga West, zwischen Rot-Weiss Essen und dem SV Rödinghausen am kommenden Samstag im Häcker Wiehenstadion ist groß. So groß, dass das zur Verfügung gestellte Gästekontingent bereits am Mittwoch ausverkauft war.

Facebook

14.08. 12:13 lokalsportessen.de

Wer seine Talente dauerhaft auf dem eigenen Platz sehen will, der muss etwas dafür tun. Genau das haben sich die Vereine Rot-Weiss Essen, TUSEM Essen, VV Humann, ESC Wohnbau Moskitos sowie der SGS Essen und der ETB Wohnbau Miners gesagt und im vergangenen Jahr den Förderverein „Team Talente Essen“ (Foto: Gründungsvorstand mit Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Auftaktveranstaltung 2018). Seitdem wird der talentierte Essener Nachwuchs im Handball, Basketball, Eishockey sowie Fuß- und Volleyball nach Kräften unterstützt. Insgesamt trainieren und spielen bei den sechs Clubs etwa 1.000 junge Talente, die in ihren unterschiedlichen Altersklassen, auf Landes- und Bundesebene, erstklassig sind. Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen (Mitte): v.l. Marcus Uhlig (Rot-Weiss Essen), Jonathan Krause (VVHumann - heute TUSEM), Dr. Nils Ellwanger (TUSEM), Jan Barta (ESC Wohnbau Moskitos), Dirk Rehage (SGS Essen) und Dieter Homscheidt (ETB Wohnbau Miners)

Facebook