Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

29.01. Torjäger Dominik Enz wechselt aus Niederwenigern an den Schetters Busch

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat sich wenige Tage vor Schließung des Transferfensters die Dienste von Dominik Enz gesichert. Der 21-jährige Stürmer wechselt vom Landesligisten Sportfreunde Niederwenigern an den Schetters Busch.

Dort hat Enz einen Vertrag bis Juni 2019 unterschrieben. In der Hinrunde hat der flexibel einsetzbare Angreifer in 16 Einsätzen zehn Mal getroffen. „Ursprünglich haben wir uns mit Dominik auf eine Zusammenarbeit ab kommendem Sommer verständigt“, verrät Christian Leben, Sportlicher Leiter der Schonnebecker Fußballabteilung, und ergänzt: „Aber es hat sich einiges getan auf beiden Seiten. Ich freue mich, dass es jetzt schon geklappt hat und bedanke mich bei den Sportfreunden für die faire Abwicklung im Interesse aller Beteiligten.“

Neuzugang Enz freut sich ebenfalls auf die Chance, in seiner Heimatstadt Essen Oberliga-Fußball zu spielen: „Ich wollte in jedem Fall meinen nächsten sportlichen Schritt dieses Jahr machen. Die sportliche Weiterentwicklung, die ich hier bekommen werde, ist für mich sehr wichtig. Schonnebeck ist ein ambitionierter Oberligist in meiner Heimat, der sehr gut aufgestellt ist. Natürlich war bei den ersten Gesprächen primär der Sommer angedacht. Dass es jetzt schon klappt, ist natürlich super. Beim Kontakt mit dem Verein habe ich von Beginn an vollstes Vertrauen und Unterstützung auf allen Ebenen gespürt. Außerdem ist es mir wichtig, in einem Verein zu spielen, mit dem ich mich sofort identifizieren kann. Das ist ebenfalls gegeben. Ich komme aus einem Verein in dem Zusammenhalt und Freundschaft sehr groß geschrieben wird. Diese Werte spürt man in Schonnebeck schon nach wenigen Stunden.“

Ebenfalls über die Saisonfrist hinaus hat nun auch offiziell das ehemalige RWE-Duo Markus Heppke und Thomas Denker zugesagt. Beide fühlen sich in Schonnebeck wohl und freuen sich auf die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte. Den Verein verlassen wird dagegen Hüseyin Ünal, der in den Planungen der sportlich Verantwortlichen keine Rolle mehr spielt. Wohin der Angreifer wechselt, steht noch nicht fest.

Facebook News

20.08. 08:59 lokalsportessen.de

Walking Football ist eine Variation des Fußballs, die immer mehr Verbreitung findet. Im Unterschied zum „normalen“ Fußball darf nur gegangen werden, Grätschen und Körperkontakt sind verboten und der Ball darf nur bis Hüfthöhe gespielt werden. Zum ersten Turnier am 24. August um 11 Uhr auf der Sportanlage vom TuS Holsterhausen haben sich 10 Mannschaften angemeldet.

Facebook

19.08. 18:00 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen trifft in der 2. Runde des Niederrheinpokals auf Drittligist KFC Uerdingen. Dies ergab die Auslosung am vergangenen Donnerstag. Nun ist auch ein Termin für die Partie gefunden. Das Duell gegen die Krefelder findet am Freitag, den 6. September im Stadion Essen statt, Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Facebook

19.08. 10:20 lokalsportessen.de

Der erste Tabellenführer heißt SV Leithe, die mit einem Kantersieg gegen Platznachbar Winfried Kray die Spitze erobern. Die Essener SG feierte ebenfalls einen Kantersieg gegen den FC Kray II und der TC Freisenbruch bleibt auch in der neuen Saison seiner Auswärtsschwäche treu.

Facebook

18.08. 17:18 lokalsportessen.de

ETB SW Essen hat auch das dritte Meisterschaftsspiel der neuen Saison gewonnen und steht mit sauberer Weste auf Rang zwei der Oberliga Niederrhein. Direkt dahinter steht mit der Spvg Schonnebeck das zweite Essener Oberligateam.

Facebook

18.08. 16:48 lokalsportessen.de

Der Landesliga Absteiger von BG Überruhr steht nach dem dritten Spieltag mit blütensauberer Weste auf dem ersten Tabellenplatz. Auf den weiteren Plätzen folgen mit dem TuSEM, dem SC Frintrop und dem Vogelheimer SV, drei weitere Essener Teams.

Facebook

16.08. 11:04 lokalsportessen.de

Zwei Spiele, zwei Siege und Spitzenreiter der Oberliga Niederrhein, besser hätte der Saisonstart für den Aufsteiger vom FC Kray nicht verlaufen können. Nun wartet im nächsten Auswärtsspiel der Mitaufsteiger vom TVD Velbert auf die Mannschaft von FC Trainer Philip Kruppe.

Facebook