Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Marvin ellmann zweikampf-Lokal Sport Essen SL

12.10. ETB trifft am Sonntag auf Ex-Trainer Toni Molina

Nachdem der ETB Schwarz-Weiß in der Meisterschaft wegen des Pokalspiels der SSVg Velbert am letzten Wochenende aussetzen musste, steht jetzt die schwere Hürde beim starken Aufsteiger TSV Meerbusch an.

Die Schwarz-Weißen zeigten in den letzten Wochen eine stark aufsteigende Tendenz mit guten Leistungen und konnten Mittwochabend - durch einen 2:1-Sieg beim Landesligisten ESC Rellinghausen – das Viertelfinale im Niederrheinpokal erreichen. Deshalb rechnet sich die Mannschaft von ETB-Coach Manni Wölpper auch bei den linksrheinischen Meerbuschern etwas aus. Der Anstoß auf dem Sportplatz Lank (Nierster Str. 90, 40668 Meerbusch) erfolgt am Sonntag um 15 Uhr.

Der TSV Meerbusch schaffte nach dem Abstieg im Jahr 2017 in die Landesliga, in diesem Sommer den direkten Wiederaufstieg in die Oberliga Niederrhein. Dort legte die gut verstärkte Mannschaft einen Klassestart in die Saison hin. In den letzten beide n Meisterschaftsspielen musste sich der Aufsteiger aber Spitzenreiter VfB Homberg und dem Tabellenzweiten Sportfreunde Baumberg mit zwei Niederlagen geschlagen geben. Dennoch liegt der TSV mit achtzehn Zählern momentan auf einem starken fünften Rang. Ein Wiedersehen gibt es am Sonntag für den ETB mit Ex-Coach Toni Molina. Der 45-jährige Trainer stand in der Saison 2015/2016 an der Seitenlinie der Schwarz-Weißen und besitzt aus dieser Zeit noch viele Freunde am Uhlenkrug. Drei ehemalige Spieler vom ETB stehen im derzeitigen Kader der Meerbuscher. Ridvan Balci war gleichzeitig mit Toni Molina am Uhlenkrug, während Stefan Rott und Emre Geneli schon vorher für die Uhlenkrug-Elf am Ball waren.

„Am Sonntag in Meerbusch kommt ein dickes Brett auf uns zu. Der TSV hat eine starke Mannschaft mit sehr viel Erfahrung. Mit Robert Fleßers und Dennis Dowidat besitzen sie sehr gute Leute in ihren Reihen, die beide schon viele Spiele in höheren Ligen absolviert haben. Wir sind aber gut drauf und fahren dorthin um zu punkten. Es sind natürlich andere Voraussetzungen als am Mittwoch, wo wir das Spiel machen mussten. Wir müssen in Meerbusch hinten kompakt stehen und uns gut verschieben. Sie haben jetzt zweimal hintereinander verloren und sind vielleicht etwas verunsichert“, gibt ETB-Trainer Manni Wölpper zu Protokoll.

Verzichten muss der ETB am Sonntag auf die Offensivspieler Joel Zwikirsch und Athanasios Tsourakis, die beide mit Verletzungen ausfallen. Dafür ist aber ETB-Youngster Bünyamin Sahin von seiner Klassenfahrt zurückgekehrt und stößt wieder zum Kader der Schwarz-Weißen.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook