Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

14.09. Erste Saisonniederlage für den ETB

Am sechsten Spieltag der Oberliga Niederrhein hat es die Schwarz-Weißen erwischt. Beim VfB Speldorf musste die Mannschaft von ETB-Coach Manni Wölpper heute die erste Saisonniederlage hinnehmen. Nach neunzig Minuten gab es ein völlig unnötiges 1:2 (1:1) beim bisherigen Schlusslicht. Durch diese Niederlage rutschte die Uhlenkrug-Elf auf den zweiten Tabellenplatz ab und musste die nun punktgleichen Monheimer vorbeiziehen lassen.

In den ersten zwanzig Minuten sahen die 280 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, ehe die Schwarz-Weißen plötzlich mit 1:0 in Führung gingen. Alessandro „Aki“ Tomasello hatte Danny Walkenbach auf der linken Außenbahn mustergültig bedient und dessen gute Hereingabe nutzte ETB-Goalgetter Marvin Ellmann – per Direktabnahme aus sieben Metern – zur Gästeführung (22.). Damit hat „Elle“ bereits neun Treffer in sechs Meisterschaftsspielen für sein Team erzielt. Die Freude über die Führung hielt aber nur vier Minuten an, denn dann schlugen die Mülheimer Gastgeber bereits zurück. Nach Zuspiel von Ex-ETB-Spieler Deniz Hotoglu war Abdul Rahman Isshak Yussif zur Stelle und traf aus sechs Metern zum 1:1-Ausgleich unter die Latte (26.). Pech hatte der ETB in der 39. Spielminute, als ein Kopfball von Paul Voß aus spitzem Winkel, nach einem Eckball von Kevin Kehrmann, vom rechten Innenpfosten ins Spielfeld zurücksprang.

Nach dem Seitenwechsel gab es erst in der 61. Minute wieder eine nennenswerte Szene, als Deniz Hotoglu ETB-Keeper Ricardo Seifried mit einem Freistoß aus sechsundzwanzig Metern prüfte. In der weiterhin ausgeglichenen Partie hätten die Schwarz-Weißen auch die erneute Führung erzielen können, aber erst scheiterte Eric Yahkem aus sieben Metern an VfB-Keeper Kai Gröger (65.) und in der 76. Spielminute wurde ein Kopfball von ETB-Innenverteidiger Girolamo Tomasello noch von der Torlinie gekratzt. Für die endgültige Entscheidung und den Sieg der Gastgeber sorgte dann Kevin Müller, der in der letzten Saison noch für die Schwarz-Weißen gespielt hat. Mit einem fulminanten Freistoß aus fünfundzwanzig Metern in die rechte Ecke, traf er zum 2:1-Endstand (78.) und besiegelte die erste Saisonniederlage seines Ex-Clubs.


Trainerstimmen:

Christian Mikolajczak (VfB Speldorf): „Wir wussten, dass der ETB auf beiden Außenbahnen brutal schnelle Komponenten hat. Ich muss meiner Mannschaft aber ein Kompliment zollen, wie sie heute aufgetreten ist. Aufgrund der letzten Spiele war es nicht selbstverständlich, einfach mal so den Kampf anzunehmen und für den anderen zu marschieren. Ich glaube der Sieg ging zu Recht an uns, weil wir einfach mehr getan haben und mehr gelaufen sind. Wir haben auch mehr Zweikämpfe gewonnen und am Ende war dann auch einfach der letzte Wille da. Unser Sieg war absolut verdient.“

Manfred Wölpper (ETB SW Essen): „Wir hatten heute einige Spieler, die Ausfälle waren, das muss man ganz klar sagen. Es kam heute eins zum anderen. Speldorf hatte heute eine tausendprozentige Einstellung, aber ist manchmal auch etwas übers Ziel hinausgeschossen. So ist halt Abstiegskampf. Wir hatten auch viel zu verlieren und es ist schade, dass unsere Serie gerissen ist. Heute haben sich nicht alle Spieler an unsere Marschroute gehalten, die wir ausgegeben hatten. Ich hatte das Gefühl, dass im vorderen Bereich jeder das gemacht hat, was er wollte. Nachher haben wir alles versucht, aber letztendlich hätten wir eher wach sein müssen.“

VfB Speldorf: Gröger – Nakaoaka, Bartmann, Müller, Szewczyk – Yussif, Terwiel, Fritzsche, Armen (75. Morina), Hotoglu (85. Panz) – Timm (90. +3 Conti)

ETB SW Essen: Seifried – Kehrmann, G. Tomasello, Michalsky, Voß – Peterburs (81. Kryeziu) – Yahkem, A. Tomasello, Erdogan (62. Fakhro), Walkenbach (62. Nguanguata) – Ellmann

Schiedsrichter: Alexander Schuh

Tore: 0:1 Ellmann (22.), 1:1 Yussif (26.), 2:1 Müller (78.)


Facebook News

16.07. 07:46 lokalsportessen.de

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat ihren ersten aktuellen Nationalspieler verpflichtet. Hassine Refai wechselt aus der U19 von Fortuna Köln in den Oberligakader der Schwalben. Neben dem Team von Dirk Tönnies läuft Refai in dieser Saison für die U20 seines Heimatlandes Tunesien auf.

Facebook

13.07. 13:51 lokalsportessen.de

Bei der traditionellen Kinderolympiade des Evangelischen Familienzentrums in Rüttenscheid, stellten sich auch in diesem Jahr wieder die Kinder des Kindergartens Julienstraße den sportlichen Herausforderungen. Hier auf dem Foto beim Start der Sportplatzrunde.

Facebook

13.07. 13:26 lokalsportessen.de

Die ETB Wohnbau Baskets haben mit der Verpflichtung des Bundesligaspielers Patrick Flomo einen echten Clou gelandet. „Dr. Dunk“, wie Flomo auf Grund seiner spektakulären Dunkings auch genannt wird, kommt von den Crailsheim Merlins, mit denen er in der vergangenen Saison den Aufstieg in die easycredit Basketball-Bundesliga geschafft hat.

Facebook

13.07. 09:28 lokalsportessen.de

Nachdem die Handballer des TUSEM gestern in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet sind, können sich nun auch die Verantwortlichen und Fans genauer auf die nächste Spielzeit einstellen. In einer Sitzung der Handball-Bundesliga wurde der neue Spielplan durch die Bundesligavereine festgelegt. Am 24. August 2018 empfängt die Ruhrpott Schmiede zum ersten Spieltag die Wölfe aus Rimpar. In welcher Halle das Spiel ausgetragen steht noch nicht fest.

Facebook

13.07. 09:22 lokalsportessen.de

Nach einer spannenden Schlussphase haben die ETB Wohnbau Baskets die vergangene Saison mit dem Klassenerhalt in der Barmer 2.Basketball-Bundesliga ProB abgeschlossen. Aktuell wird bei den Essener Basketballern aber nicht nur im sportlichen Bereich an der neuen Saison gearbeitet. Ab Anfang Juli ist ein neuer Aufsichtsrat aktiv und die Position des Geschäftsführers wurde neu besetzt.

Facebook

13.07. 09:14 lokalsportessen.de

Hiobsbotschaft für den Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen und seinen Trainer Manni Wölpper. Beim Training zog sich Torhüter Martin Hauffe einen Mittelfußbruch zu und muss sich am kommenden Mittwoch einer Operation unterziehen.

Facebook