Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

22.09. Der Tabellendritte kommt zum Uhlenkrug

Nach zwei Auswärtsspielen dürfen die Schwarz-Weißen am Sonntag wieder am heimischen Uhlenkrug antreten, wo die Truppe von ETB-Coach Manfred Wölpper bisher in allen drei Heimspielen siegreich gewesen ist. Um 15 Uhr trifft der DFB-Pokalsieger von 1959 auf die Sportfreunde Baumberg, die einen Punkt mehr als der ETB auf ihrem Konto haben und zurzeit den dritten Tabellenplatz in der Oberliga Niederrhein belegen.

Nach dem Abstieg in die Landesliga im Jahr 2015, gelang den Baumbergern im Vorjahr der sofortige Wiederaufstieg in die Oberliga Niederrhein. Dort belegten sie am Ende den zwölften Tabellenplatz und landeten damit eine Position vor dem ETB. Die Gäste der Schwarz-Weißen haben sich vor der Saison gut verstärkt und sind sehr stark in die neue Spielzeit gestartet. Trainiert werden die Monheimer von Salah El Halimi, der bereits seit 2010 in verschiedenen Positionen bei den Sportfreunden aktiv ist. Seit der Saison 2014/2015 ist der 41-Jährige Cheftrainer bei den stets in blau-weiß spielenden Baumbergern. An das letzte Spiel gegen Sportfreunde Baumberg haben alle ETBer noch sehr gute Erinnerungen, denn am 26. März 2017 gelang den Schwarz-Weißen endlich der langersehnte erste Heimsieg in der abgelaufenen Spielzeit. Ein besonderes Augenmerk muss die ETB-Abwehr auf Gästespieler Robin Hömig legen, der in der letzten Saison siebenundzwanzig Treffer für seine Mannschaft erzielen konnte und somit Torschützenkönig der Oberliga Niederrhein wurde.

„Das Stimmungsbarometer ist nach den beiden Niederlagen natürlich etwas abgeflacht und jetzt ist die Mannschaft gefordert. Die Jungs sollen am Sonntag aber locker und mit Spaß aufspielen, und sich nicht unter Druck setzen lassen. Baumberg ist ein beinharter Gegner, denn sie gehören personell zu den besten Teams in der Oberliga Niederrhein. Sie haben unheimlich viel Qualität in ihrer Mannschaft. Wir haben uns in dieser Woche dem Thema Abwehrarbeit gewidmet. Wir haben zwar die meisten Tore in unserer Liga geschossen, aber auch sehr viele Gegentreffer kassiert. Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn wir es nicht schaffen würden, unsere Abwehr stabiler zu bekommen. Wir haben gute Leute und müssen gemeinsam verteidigen“, meint ETB-Trainer Manni Wölpper zur kommenden Partie gegen Baumberg.

Das Lazarett der Schwarz-Weißen hat sich etwas gelichtet. Verzichten muss der ETB weiterhin auf die langzeitverletzten Spieler Maximilian Güll und Kwadwo Amoako. Der Einsatz von Robin Fechner ist für Sonntag fraglich.



Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook