Werbung

Werben bei LokalSport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

13.10. Wild Boys wollen in der Erfolgsspur bleiben

Am Sonntag steht für das junge Landesligateam des FCK wieder der Ligaalltag auf dem Plan. Im nächsten Heimspiel geht es für die Mannschaft um Mittelfeldmotor Celil Kuzu gegen den VfL Repelen, den aktuellen Tabellenfünftzehnten der Landesliga-Niederrhein.

An den VfL Repelen hat der FC Kray ungute Erinnerungen, scheiterte man doch 2016 im Elfmeterschießen an unserem nächsten Gast. Doch das neue Krayer Team hat mit der Mannschaft aus der letzten Saison nichts mehr gemeinsam und so wollen die Wild Boys mit breiter Brust auflaufen, um den nächsten 3er verbuchen zu können.

Der VfL Repelen, in der abgelaufenen Spielzeit nur knapp dem Abstieg entronnen, startete mit der Zielvorgabe, möglichst schnell genügen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln, in die neue Saison. Jedoch startete man denkbar schlecht und verlor die ersten drei Partien allesamt, ehe im Heimspiel gegen SV Schwafheim der Knoten platze und man den ersten Saisonsieg feiern konnte. In den letzten beiden Spielen bezog zwei empfindliche Niederlagen, sodass das Team von Trainer Sascha Weyen unter Druck steht, nicht schon frühzeitig den Anschluss ans sichere Mittelfeld zu verlieren.

Da angeschlagene Gegner bekanntlich die gefährlichsten sind, hat das Krayer Trainerteam Isiktas/Kretschmar die Wild Boys unter der Woche erneut akribisch auf Repelen vorbereitet und die Mannschaft wird sicher top vorbereitet und mit dem nötigen Willen ins Spiel gehen.
„Die Landesliga ist generell eine sehr ausgeglichene Liga. Wir werden erneut alles abrufen müssen, um den Platz als Sieger zu verlassen und werden Repelen, trotz der aktuellen Tabellensituation sicher nicht unterschätzen“, so Trainer Muhammet Isiktas.

Facebook News

26.04. 15:02 lokalsportessen.de

Die Essener Swingolfer vom 1. SGC Essen sind erster Tabellenführer der neuen Bundesligasaison 2018. Am ersten Spieltag, der traditionsgemäß auf dem Platz des SGC Iserloy in Dötlingen ausgespielt wurde, hatten die Essener einen Sahnetag erwischt und sich die Tabellenführung gesichert.

Facebook

26.04. 14:56 lokalsportessen.de

Bei der kommenden Fußball Weltmeisterschaft vom 14. Juni bis zum 15. Juli, wird es in Rüttenscheid wieder ein ganz außergewöhnliches Public Viewing geben. Unter dem Motto „Russische Seele“,erschaffen die Macher in diesem Jahr einen „Roten Platz“ in Essen-Rüttenscheid und zeigen alle Spiele mit deutscher Beteiligung im Innen- und Außenbereich live. Wie bereits vor zwei Jahren, wird so das alte Speditionsgelände Alfred Paas wieder zum Leben erweckt. Auf dem Fotos sind die Partner zu sehen, die gemeinsam die "Russische Seele" nach Rüttenscheid holen: V.li.: Sven van Gelder (Immobilienbesitzer), Thomas Siepmann (Organisator und TAS Geschäftsführer) und Jörg Mellis (Inhaber Schlossquelle).

Facebook

26.04. 13:59 lokalsportessen.de

Die Essener Swingolfer vom 1. SGC Essen sind erster Tabellenführer der neuen Bundesligasaison 2018. Am ersten Spieltag, der traditionsgemäß auf dem Platz des SGC Iserloy in Dötlingen ausgespielt wurde, hatten die Essener einen Sahnetag erwischt und sich die Tabellenführung gesichert.

Facebook

26.04. 13:36 lokalsportessen.de

Am kommenden Freitag ist wieder Heimspieltag für die Handballer vom TUSEM. Eine Woche nach dem umkämpften 26:24-Heimsieg gegen TV Emsdetten ist jetzt, am 33. Spieltag der 2. Handball-Bundesligasaison, der EHV Aue zum zu Gast in der Arena „Am Hallo“. Anwurf ist wie gewohnt um 19 Uhr 30.

Facebook

24.04. 10:23 lokalsportessen.de

Am vorletzten Spieltag der U17-Juniorinnen-Bundesliga holten die U17-Juniorinnen der SGS Essen einen 2:0 Heimsieg gegen den Tabellenletzten von der SC 13 Bad Neuenahr. Die SGS steht auf Rang drei der Bundesligatabelle.

Facebook

24.04. 09:56 lokalsportessen.de

Die Assindia Cardinals haben das Revier Derby bei den Gelsenkirchen Devils gewonnen. Am Ende gingen die Essener Footballer mit einem deutlichen 34:0 Sieg vom Platz. Die Defense ließ erneut keine Punkte des Gegners zu und hielt auch in der hektischen Schlussphase am Ende die Null.

Facebook