Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kreispokal FC Kray gegen BG Überruhr-Lokal Sport Essen LSE

24.10. Knapper 3-2 Heimsieg gegen TuS Fichte-Lintfort

Durch zwei Treffer von Yassine Boucchama und einem durch Fatmir Ferati verwandelten Foulelfmeter, siegte das Team von Trainer Michele Lepore gegen den Aufsteiger aus Fichte-Lintfort mit 3-2.

Ohne die verhinderten Philipp Schmidt und Maurice Tavio El Heute, stattdessen mit Kevin Steuke und Ioannis Ketsatis, startete das Team von Trainer Michele Lepore wie erwartet druckvoll und offensiv. Der Gast aus Fichte-Lintfort stand tief und defensiv und schaltete bei Ballgewinn schnell um. Sehr zum Leidwesen der Krayer Anhänger, führte eben eine solche Aktion in der 15. Minute durch Florian Ortstadt, der eine Flanke ungehindert einköpfen konnte, zum 0-1 Rückstand.


Wütende Angriffe der Krayer Mannschaft waren die Folge, doch es brauchte einen Abstaubertreffer, um den Ausgleich zu erzielen. Einen strammen Schuss von Kevin Steuke konnte der gute Gästekeeper Marian Gbur nur abklatschen; Yassine Bouchama stand goldrichtig und versenkte in der 37. Minute zum 1-1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ging der FCK dann in Führung; erneut zeichnete Yassine Bouchama für den Treffer verantwortlich. Mit diesem 2-1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten änderte sich nichts am Spiel. TuS Fichte-Lintfort stand weiter defensiv; der FC Kray versuchte durch eine hohe Passquote und Ballbesitz, den Gegner aus der Defensive zu locken; was nur bedingt gelang. Die sich bietenden Chancen auf 3-1 zu stellen, wurden von Gästekeeper Gbur vereitelt. In der 71. Minute war es erneut Ortstadt, der mit seinem zweiten Treffer das 2-2 für seine Farben erzielen konnte. Jedoch war sein Torjubel dem Unparteiischen zu extrem, so dass er Ortstadt, der bereits gelb verwarnt war, mit der Ampelkarte bestrafte. Gegen nun nur noch mit zehn Mann agierende Gäste, war es dann „Mr. Standard“, der einen an Ioannis Ketsatis verursachten Elfmeter sieben Minuten vor Schluss zum 3-2 Siegtreffer verwandelte.

„Wir hatten heute nicht unseren besten Tag erwischt und somit den einen oder andere Fehler im Spiel. Jedoch haben wir das Spiel trotzdem gewonnen. Es gibt im Fussball auch einmal solche Tage; das gehört zu einer Entwicklung dazu. Wir haben heute auch ohne echten Stürmer gespielt und von daher mussten wir das Ganze auch taktisch ändern und anpassen. Wichtig ist das wir die 3 Punkte geholt haben“, zeigte sich Michele Lepore sichtlich erleichtert, über den hart erarbeiteten Sieg.

Am kommenden Sonntag heißt es dann wieder Auswärtsspiel. Es geht für den FC Kray zum Duisburger SV 1900.