Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kray shirt nummer 19-Lokal Sport Essen SL

30.04. Der FC Kray verpasst den Sprung auf den Aufstiegsplatz.

Der FC Kray verliert beim Aufsteiger in Hamborn mit 1:2 und verpasst so den Sprung auf den Aufstiegsplatz. Durch die Niederlage rutschen die Wild Boys auf Platz fünf ab. 

Der FC Kray hat die Chance verpasst, durch einen Auswärtssieg in Hamborn den zweiten Tabellenplatz zu erobern. Dabei hatte das Spiel gut für die Mannschaft um Kapitän Ilias Elouriachi begonnen, bereits nach fünf Minuten wurde Kevin Steuke mustergültig von Berhan Eren bedient, scheiterte jedoch an Hamborn-Keeper Schäfer.  Der Gastgeber, der von Beginn an gallig wirkte, kam nach einem Eckball in der zehnten Minute zur ersten Chance, doch Marius Delker im FC Kasten war auf dem Posten. Machtlos war Kray`s Keeper dann allerdings nur vier Minuten später, als Rademacher nach einem Eckball unbedrängt zur Führung für die Gastgeber einnicken konnte. Und es kam noch schlimmer. Aus einer vermeintlichen Abseitsposition heraus, die jedoch vom Linienrichter nicht geahndet wurde, konterte Hamborn den FC Kray aus und kam durch Namoni nur zwei Minuten nach der Führung zum 2:0 mit dem es in die Halbzeitpause ging.
Nach dem Wechsel dezimierte sich der Gastgeber in der 58. Minute durch eine rote Karte für Ünal. Die Wild Boys versuchten nun alles, um zum Anschluss zu kommen, doch zu selten wurde der Defensivverbund von Hamborn in Verlegenheit gebracht. Ioannis Ketsatis zeichnete dann in der 74. Minute für den Anschlusstreffer verantwortlich, nachdem er schön von Yassine Bouchama freigespielt wurde. Der FCK versuchte, den Druck weiter hoch zu halten, öffnete dabei den Abwehrverbund und wurde logischerweise anfällig für Konter. Dominik Immanuel unterband dabei in der 83. Minute einen dieser Konter und sah, nachdem er in der ersten Halbzeit bereits verwarnt wurde, die gelb-rote Karte. Zu allem Überfluss handelte sich auch noch der eingewechselte Maurice Tavio El Huete kurz vor Schluss ebenfalls eine gelb-rote Karte ein, sodass das Krayer-Team das Spiel mit neun Feldspielern beenden musste. Mit viel Geschick nahm Hamborn Zeit von der Uhr und siegte am Ende mit 2:1 gegen die Wild Boys.
"Wie wir die Treffer kassiert haben, war viel zu einfach. Das erinnerte mich an unsere letzte Niederlage gegen Buchholz", zeigte sich Trainer Muhammet Isiktas nach der Partie enttäuscht. 
Am kommenden Sonntag steht das Stadtderby gegen den ESC Bellinghausen auf dem Spielplan.

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook