Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kray shirt nummer 19-Lokal Sport Essen SL

30.04. Der FC Kray verpasst den Sprung auf den Aufstiegsplatz.

Der FC Kray verliert beim Aufsteiger in Hamborn mit 1:2 und verpasst so den Sprung auf den Aufstiegsplatz. Durch die Niederlage rutschen die Wild Boys auf Platz fünf ab. 

Der FC Kray hat die Chance verpasst, durch einen Auswärtssieg in Hamborn den zweiten Tabellenplatz zu erobern. Dabei hatte das Spiel gut für die Mannschaft um Kapitän Ilias Elouriachi begonnen, bereits nach fünf Minuten wurde Kevin Steuke mustergültig von Berhan Eren bedient, scheiterte jedoch an Hamborn-Keeper Schäfer.  Der Gastgeber, der von Beginn an gallig wirkte, kam nach einem Eckball in der zehnten Minute zur ersten Chance, doch Marius Delker im FC Kasten war auf dem Posten. Machtlos war Kray`s Keeper dann allerdings nur vier Minuten später, als Rademacher nach einem Eckball unbedrängt zur Führung für die Gastgeber einnicken konnte. Und es kam noch schlimmer. Aus einer vermeintlichen Abseitsposition heraus, die jedoch vom Linienrichter nicht geahndet wurde, konterte Hamborn den FC Kray aus und kam durch Namoni nur zwei Minuten nach der Führung zum 2:0 mit dem es in die Halbzeitpause ging.
Nach dem Wechsel dezimierte sich der Gastgeber in der 58. Minute durch eine rote Karte für Ünal. Die Wild Boys versuchten nun alles, um zum Anschluss zu kommen, doch zu selten wurde der Defensivverbund von Hamborn in Verlegenheit gebracht. Ioannis Ketsatis zeichnete dann in der 74. Minute für den Anschlusstreffer verantwortlich, nachdem er schön von Yassine Bouchama freigespielt wurde. Der FCK versuchte, den Druck weiter hoch zu halten, öffnete dabei den Abwehrverbund und wurde logischerweise anfällig für Konter. Dominik Immanuel unterband dabei in der 83. Minute einen dieser Konter und sah, nachdem er in der ersten Halbzeit bereits verwarnt wurde, die gelb-rote Karte. Zu allem Überfluss handelte sich auch noch der eingewechselte Maurice Tavio El Huete kurz vor Schluss ebenfalls eine gelb-rote Karte ein, sodass das Krayer-Team das Spiel mit neun Feldspielern beenden musste. Mit viel Geschick nahm Hamborn Zeit von der Uhr und siegte am Ende mit 2:1 gegen die Wild Boys.
"Wie wir die Treffer kassiert haben, war viel zu einfach. Das erinnerte mich an unsere letzte Niederlage gegen Buchholz", zeigte sich Trainer Muhammet Isiktas nach der Partie enttäuscht. 
Am kommenden Sonntag steht das Stadtderby gegen den ESC Bellinghausen auf dem Spielplan.

 

Facebook News

18.11. 19:22 lokalsportessen.de

Während der ESG der erste leichte Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelungen ist, dreht der SC Werden-Heidhausen an der Spitze der Tabelle einsam seine Kreise. Bei Blau-Weiß Mintard II dagegen macht sich Ratlosigkeit breit. Gerade einmal zwei Punkte haben die Mülheimer auf der Habenseite.

Facebook

18.11. 19:16 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von Adler Frintrop hat zum dritten Mal in der laufenden Saison was auf die Mütze bekommen. Weil der Tabellenzweite aus Mintard aber auch schon wieder verloren hat, bleiben die Adler auf dem Tabellengipfel. Mannschaft der Stunde ist die SpVgg Steele, die Mintard mit 5:1 vom Platz gewischt hat.

Facebook

12.11. 12:48 lokalsportessen.de

Trotz starker Aufholjagd unterliegt die SG Überruhr in der Handball-Oberliga dem Tabellennachbarn aus Langenfeld mit 20:21 (9:12).

Facebook

12.11. 12:04 lokalsportessen.de

Der Rollstuhlbasketball-Zweitligist Hot Rolling Bears Essen ist in der ersten Hauptrunde des DRS-Pokals gegen den Erstligisten Hannover United mit 39:77 (14:18, 5:21, 15:16, 5:22) ausgeschieden und kann sich nun voll und ganz auf die Punktspiele in der 2. Liga konzentrieren.

Facebook

12.11. 11:37 lokalsportessen.de

Die Essener Röhnradturner (v.l.n.r. Ida Glingener, Finja Süßelbeck, Tami Süßelbeck, Lisa Rohdeder) von der SG Heisingen haben bei den Deutschen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften den vierten Platz belegt. Die Meisterschaften sind jedes Jahr ein ganz besonderes Event. In dem ansonsten eher als „Einzelkämpfersportart“ ausgelegten Rhönradsport müssen die Turner hier gemeinsam antreten und ihre beste Leistung für das Team abrufen. Der „Team-Spirit“ bestimmt den Erfolg.

Facebook

12.11. 09:53 lokalsportessen.de

Mit einem klaren und überzeugend herausgespielten 82:62 Erfolg über den SC Rist-Wedel belohnte sich das Team der Baskets endlich auch selber mit einem Sieg nach einem guten Spiel. Hatte man in den letzten Spielen immer wieder Schwächephasen gezeigt, so konnte man diesmal von einer durchweg konzentrierten und fokussierten Leistung reden.

Facebook