Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Kreisliga-Lokal Sport Essen SL

09.07. Saison-Highlight zum Beginn der Vorbereitung in Freisenbruch

Der TC Freisenbruch startet seine Saisonvorbereitung direkt mit einem Highlight. Am kommenden Mittwoch ist der Regionalligist von der SG Wattenscheid 09 zu Gast beim Kreisligisten aus Freisenbruch. Beim Neujahrsempfang des Achtligisten hatte Wattenscheids Trainer Farat Toku (siehe Foto) während eines Podiumsgespräch ein Testspiel angekündigt. Nun löst er sein Versprechen ein. Anstoß auf der Bezirkssportanlage Oststadt ist um 18 Uhr 45.

„Das ist ein großes Highlight für unseren Verein“, freut sich Geschäftsführer Gerrit Kremer. „Wann darf ein Kreisliga Kicker schon gegen einen Regionalligisten spielen. Unsere Mannschaft ist heiß wie Frittenfett“, berichtet Kremer, dem man die Vorfreude auf das Saison-Highlight direkt ansieht.

„Leider findet das Spiel nicht im Waldstadion Bergmannsbusch statt“, so Kremer und erklärt, „ein Regionalligist will nicht auf Asche spielen.“

Gespielt wird stattdessen auf der Bezirkssportanlage Oststadt, die nur wenige hundert Meter vom Waldstadion Bergmannsbusch entfernt liegt.

Mit Marwin Studtrucker, Tolga Cokkosan und Boris Tomiak stehen drei ehemalige Spieler von Rot-Weiss Essen im Aufgebot der Wattenscheider. Auch Wattenscheids sportlicher Leiter Peter Neururer hat eine Essener Vergangenheit, bei Rot-Weiss Essen begann der Bundesliga-Kult-Trainer seine Trainer-Karriere.

Die SG Wattenscheid 09 misst sich im Saison-Alltag mit Fußballgrößen wie Rot-Weiss Essen, Alemannia Aachen oder den Zweitvertretungen von Borussia Dortmund und Schalke 04. Und an diesem Mittwoch auch mit dem TC Freisenbruch.

Wie auch vor jedem anderen Spiel wird die Online-Community die Mannschaft aufstellen und entscheiden welche Spieler in der Startaufstellung stehen werden. Chef-Trainer Peter Schäfer wird - wie in Freisenbruch üblich - nur eine Empfehlung abgeben, wen er gerne in der Startelf sehen würde.  Ob sich die rund 700 Online-Manager aus aller Welt an diese Empfehlung halten, bleibt ihnen überlassen.

Anstoß ist am 10.Juli 2019 um 18:45 Uhr auf der Bezirkssportanlage Oststadt.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook