Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Kreisliga-Lokal Sport Essen SL

31.03. Irres Spiel in Burgaltendorf

Tore am Fließband sahen die Zuschauer im Spiel zwischen Burgaltendorf und Holsterhausen. Am Ende reichten 12 Tore nicht um eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen zu lassen.

SV Burgaltendorf II – DJK TuS Holsterhausen 6:6 (3:3)
Die Zuschauer die den Weg an die Windmühle fanden, haben ihr Kommen mit Sicherheit nicht bereut. Ganze 12 Tore gab es in der Partie zu bestaunen. Nach 30 Minuten führte der SVB II mit 3:0 nach Treffern von Alexander Mause (3.), Felix Timmers (27.) und Mario Dubbert (30.). Danach jedoch vergaßen die Burgaltendorfer zu verteidigen und Djilai Djellal (37.), Pierre-Andre Münster (39.) und Hendrick Schwarz (42.) sorgten innerhalb von fünf Minuten für das 3:3. Kurz nach der Pause verwandelte Alexander Mause (54.) einen Strafstoß zu 4:3 für den SVB II. Pierre-Andre Münster (61.) und Fabian Kreisel (65.) drehten die Partie zu Gunsten des TuS Holsterhausen die plötzlich mit 4:5 führten. Aber die Reserve des SV Burgaltendorf steckte nicht auf und Mario Dubbert (75.) und Jan Baumann (85.) per Strafstoß stellten das Ergebnis auf 6:5 für den SV Burgaltendorf II. Die Führung hielt allerdings keine drei Minuten, da glich Fabian Kreisel (88.) erneut aus. Mit 6:6 gaben sich beide Mannschaften zufrieden und es fielen keine Tore mehr.

VFL Sportfreunde 07 – TC Freisenbruch 2:1 (0:0)
Die Sportfreunde 07 haben mit viel Kampf und Moral drei Punkte gegen den TC Freisenbruch eingefahren. Nach einer müden und fast ereignislosen ersten Halbzeit kam der TC mit viel Elan aus der Pause. Tim Stränger (46.) brachte die Freisenbrucher in Führung. Dave de Pace (53.) und der eingewechselte Bastian Vatter (81.) drehten die Partie zu Gunsten des VFL. Damit haben die Sportfreunde drei wichtige Punkte eingefahren um den Anschluß ans Mittelfeld der Liga nicht zu verlieren.

FC Kray II – SV Isinger 5:1 (3:0)
Der FC Kray II löste seine Aufgabe zu Hause souverän und schickte den SV Isinger mit einem 5:1 im Gepäck wieder nach Hause. Der SV Isinger war viel zu harmlos und hatte kaum Offensivaktionen. Auch die Rote Karte gegen den FC Kray II brachte dem SVI nichts, da sie die Überzahl nicht ausnutzen konnten.

SF Niederwenigern II – Essener SG 2:0 (1:0)
Die Essener SG befindet sich schon früh in der Saison im Abstiegskampf, was auch daran liegen kann, das die ESG innerhalb von drei Jahren, drei unterschiedliche Trainer an der Linie stehen hatte. Leon Welticke (24.) und Nico Serrano-Nieto (86.) trafen für die Sportfreunde Niederwenigern II.

DJK Blau-Weiß Mintard II – Fortuna Bredeney 4:4 (1:2)
Die Mintarder haben gegen Fortuna Bredeney eine tolle Aufholjagd hingelegt. Die Fortuna führte nach 58. Minuten bereits mit 1:4 und sah wie der sichere Sieger aus. Ein verwandelter Strafstoß von Robin Delker (59.) brachte die Mülheimer wieder zurück in die Partie. Daniel Litchfield (83.) und ein Eigentor von Johannes Kolbe (87.) sorgten für das 4:4. Damit geben die Bredeneyer drei sicher geglaubte Punkte aus der Hand und sie müssen sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

SV Leithe – SC Werden-Heidhausen 0:2 (0:2)
Dem SC Werden-Heidhausen reichte eine gute erste Halbzeit gegen den SV Leithe. Marius Neef (13.) und ein Eigentor kurz vor der Pause durch Tayfun Sarioglu (44.) brachten den SCWH auf die Siegerstraße. Im zweiten Durchgang hatten zwar beide Mannschaften ihre Chancen, aber ein weiteres Tor fiel nicht mehr. Damit sichert sich Werden-Heidhausen die Tabellenspitze und hat drei Punkte Vorsprung auf Verfolger SuS Haarzopf.

FSV Kettwig – SuS Haarzopf 1:3 (0:3)
Den Aufstieg hatten sich beide Mannschaften vor der Saison auf die Fahne geschrieben, aber für den FSV Kettwig ist dieser schon fast gelaufen. Nach der 1:3 Niederlage gegen den SuS Haarzopf beträgt der Abstand bereits sechs Punkte. Der SuS Haarzopf dagegen liegt dem SC Werden-Heidhausen mit drei Punkten Rückstand im Nacken.

Teutonia Überruhr – SuS Niederbonsfeld 1:2 (1:1)
Der SuS Niederbonsfeld hat sich gegen Teutonia Überruhr mit 1:2 durchgesetzt. Falk Bachmann (10.) brachte die Hattinger früh in Führung, aber Mohamed-Kassen Tabel gelang in der 41. Spielminute der bis dato verdiente Ausgleich. Im zweiten Durchgang hatte der SuS dann mehr von Partie, allerdings blieb Teutonia immer wieder durch „lange Bälle“ gefährlich. Jonas Angerstein gelang in der 57. Minute der Siegtreffer für den SuS Niederbonsfeld, die dadurch auf Platz 3 vorrücken und punktgleich mit dem SuS Haarzopf sind. Teutonia Überruhr dagegen fällt ausf Rang 10 zurück.

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook