Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 FSV Franjic by Franka Beutner Kopie-Lokal Sport Essen Franka Beutner

21.08. Beim FSV Kettwig werden Weichen gestellt

Beim FSV Kettwig wird gerade, im wahrsten Sinne des Wortes, an vielen Baustellen gearbeitet. Während die Erste Mannschaft mit starken Neuzugängen in die Saison startet, werden an der Sportanlage im Ruhrtal großflächige Umbaumaßnahmen vorgenommen. Deswegen und aufgrund der wachsenden Mitgliedszahlen im Jugendbereich, blickt der Verein positiv in die Zukunft.

 

Sportlich soll es in Zukunft eine Etage nach oben, in die Bezirksliga, gehen. Bereits in den beiden vergangenen Jahren spielte die Mannschaft um Trainer Slavko Franjic (Foto) um den Aufstieg mit, am Ende reichte es nicht für den FSV bisher allerdings noch nicht. Ein Grund dafür war sicherlich der durch viele Verletzungen geplagte kleine Kader. „Wir haben auf die Situation der letzten Saison reagiert und den Kader vergrößert“, so Franjic. Dabei wurde sowohl auf den Nachwuchs als auch auf Routine gesetzt. „Mit Maurice Riehle bekommen wir einen Torwart, der trotz seines jungen Alters bereits über Landesliga-Erfahrung verfügt und in der Jugend beim FC Zürich eine klasse Ausbildung genossen hat. Wir freuen uns sehr, dass er sich für den FSV entschieden hat.“ Mit Gianluca Tiso ergänzt ein weiteres Talent die Torhüterriege der Kettwiger. 

Für die nötige Erfahrung sollen Kevin Konrad und Markus Mencel sorgen. Abwehrspieler Konrad und Trainer Franjic standen sogar noch gemeinsam auf dem Platz. „Als ich meine letzte Saison gespielt habe, ist Kevin gerade zu den Senioren hoch gerückt“, erinnert sich Franjic. Konrad, der seine sportliche Laufbahn in Kettwig beenden will, lobt vor allem den Teamgeist beim FSV, der ausschlaggebend für den Wechsel in die Kreisliga A war: „Der Zusammenhalt im Team ist top, jede Einheit macht riesig Spaß.“ Mit den Neuen soll der langersehnte Aufstieg in Angriff genommen werden. Deswegen wurde die Qualität in der Breite der Mannschaft erhöht und viel Wert auf den Charakter der Spieler gelegt. „Am Ende muss sehr viel passen, um den Aufstieg zu meistern. Die Konkurrenz ist nicht gerade klein in der Kreisliga“, schätzt Coach-Franjic die Lage ein. „Wir werden hart arbeiten, alles geben und dann sehen, was raus kommt. Wir sind guter Dinge.“

Neues Vereinsheim und Fußballkindergarten
Guter Dinge ist auch Vereinspräsident Dirk Petermann – nicht nur aufgrund der sportlichen Situation. Seit Mitte des Jahres wird die Sportanlage an der Ruhrtalstraße jetzt bereits umgebaut. Der Platz für die American Footballer der Assindia Cardinals, die neu auf die Anlage ziehen, nimmt bereits Formen an. Als nächstes wird das neue Vereinsheim für die Fußballer gebaut und mit dem bestehenden Kabinentrakt verbunden. Bis Ende 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. „Dann haben wir hier im Essener Süden eine der modernsten Sportanlagen der Stadt. Vor allem mit einem sehr breiten Sportangebot: Fußball, Football, Leichtathletik, Boule und Seniorensport“, so Petermann. „Damit sind wir für die Zukunft top aufgestellt und können den Sportinteressierten und vor allem den Familien in Kettwig und Umgebung einiges bieten.“

Der Essener Stadtteil wird bei jungen Familien immer beliebter. Darauf haben die FSVer reagiert und schon vor einiger Zeit einen Fußballkindergarten für Nachwuchskicker ab vier Jahren eingeführt. „Das Angebot wird wahnsinnig gut angenommen. Mittlerweile haben wir 25 Kinder in unserem Kindergarten.“ Das Modell für die ganz jungen Kicker ist einzigartig in der Region. Und auch die weiteren Mannschaften freuen sich über immer mehr Zulauf. „Diese Saison gehen wir mit drei Seniorenmannschaften an den Start. Und auch im Jugendbereich steigen die Anmeldezahlen wieder – die gute Arbeit und die familiäre Atmosphäre im Verein sprechen sich rum.“

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook