Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kreisliga Titel Kettwig-Lokal Sport Essen SL

15.04. Die Favoriten behalten saubere Westen

In der Kreisliga Süd hat der Spitzenreiter aus Heisingen seine Hausaufgaben gemacht und mit 3:1 gegen den den SV Leithe gewonnen. Im Duell der Verfolger gewann der Tabellenzweite aus Kettwig beim vierten von Werden Heidhausen mit 4:1. 

BW Mintard II : Freisenbruch (5:4)
Die rund 40 Zuschauer die das Spiel zwischen Blau-Weiß Mintard II und den TC Freisenbruch sahen, bereuten nach dem Spiel nicht ihr kommen, zumindest wenn sie es mit dem Mülheimer hielten. Nach 51. Minuten führten die personell arg gebeutelten Freisenbrucher mit 1:4, Kevin Maskow traf dabei doppelt für den TCF. Dann allerding begann die Aufholjagd der Mülheimer, auch dank der Hilfe von Freisenbruchs Keeper Haissam Issa, der den verletzten Andy Wehmöller vertrat. Beim 2:4 und 4:4 patzte Issa, dabei blieb es aber nicht denn die Mintarder gingen in der 69. Minuten mit 5:4 in Führung. Es dauerte nur 12 Minuten und das Spiel wurde von 1:4 auf 5:4 gedreht. Dabei blieb es dann auch. „Die Einstellung einiger Spieler lässt doch sehr zu wünschen übrig. Bei einigen hatte ich nicht das Gefühl das sie das Spiel gewinnen wollten. Kompliment an Mintard, die sich toll gesteigert haben und dadurch auch verdient gewonnen haben“, so Freisenbruchs verletzter Torhüter Andy Wehmöller nach dem Spiel.

Fortuna Bredeney : Niederbonsfeld (4:0)
Auch Fortuna Bredeney hat sich mit einer starken Leistung im Abstiegskampf zurück gemeldet. Der SuS Niederbonsfeld wurde kurzerhand mit 4:0 vom Platz gefegt. Kevin Hoffmeyer ( 2 ), Christian Dreyer und Markus Dymala sorgten mit ihren Treffern für drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Essener SG : Burgaltendorf II (6:2)
Die ESG hatte mit dem SV Burgaltendorf II keine Probleme. Bereits zur Halbzeit führte die ESG dank der Treffer von Jan-Lukas Lippeck     ( 2 ) und Timo Konkowski ( 2 ) mit 4:0. Sowohl Lippeck als auch Konkowski präsentierten sich in einer bärenstarken Form und waren kaum zu bremsen. Am Ende traf nochmal Jan-Lukas Lippeck und Donik Gashi, währen Sascha Jacobs den Ehrentreffer für den SV Burgaltendorf II erzielte. Durch die 6:1 Niederlage bleiben die Burgaltendorfer weiter auf Platz 10.

VFL SF Essen : Kray II (1:4)
Der FC Kray II hatte bei den Sportfreunden 07 keine Probleme und so verließen die Krayer den Platz zurecht mit einem 1:4 Erfolg. Die Sportfreunde rutschen durch die Niederlage auf Platz 12 ab und haben nur zwei Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz, den aktuell der SV Leithe innehat.

SV Leithe : Heisinger SV (1:3)
Und eben jener SV Leithe traf am Sonntag auf den Heisinger SV. Zwar zeigten die Leither eine ansprechende Leistung, der Power des Heisinger SV hatten sie aber nur wenig entgegen zu setzten. Mit 1:3 gewann der Heisinger SV die Partie und steht damit mit mehr als nur einem Bein in der Bezirksliga.

Niederwenigern II : SV Preußen Eiberg (3:3)
Die Sportfreunde Niederwenigern II kamen gegen den SV Preußen Eiberg nur zu einem 3:3. Dabei führten die Hattinger mit 1:0, ehe die Eiberger das Spiel zu Ihren Gunsten drehten und ihrerseits mit 1:2 führten. Innerhalb von drei Minuten konnten die Sportfreunde allerdings wieder mit 3:2 in Führung gehen. Aber auch diese Führung hielt nicht lange und nur fünf Minuten später fiel das 3:3. Ein Punkt der für den SV Preußen Eiberg im Abstiegskampf zu wenig ist. Bis zum retten Ufer sind es bereits fünf Zähler.

Werden Heithausen : FCV Kettwig (1:4)
Das Spitzenspiel fand zwischen dem SC Werden-Heidhausen und dem FSV Kettwig statt. Der SC Werden-Heidhausen hatte sich vor der Partie fiel vorgenommen, konnte am Ende aber nur wenig davon umsetzten. Zumindest in der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und der FSV führte mit 0:1 durch den Treffer von Louis Henry Huth in der 38. Minute. Nachdem die Werdener in der 50. Minuten durch eine Rote Karte in Unterzahl weiterspielen mussten, brachen alle Dämme und die Kettwiger hatten leichtes Spiel. Dennis Paede ( 52., 58., 60. ) sorgte mit seinen drei Treffern quasi im Alleingang für den verdienten 1:4 Sieg für den FSV Kettwig. Der Treffer von Heiko Wirtz ( 87. ) war aus Sicht des SC Werden-Heidhausen nur Ergebniskorrektur.

Facebook News

20.08. 08:59 lokalsportessen.de

Walking Football ist eine Variation des Fußballs, die immer mehr Verbreitung findet. Im Unterschied zum „normalen“ Fußball darf nur gegangen werden, Grätschen und Körperkontakt sind verboten und der Ball darf nur bis Hüfthöhe gespielt werden. Zum ersten Turnier am 24. August um 11 Uhr auf der Sportanlage vom TuS Holsterhausen haben sich 10 Mannschaften angemeldet.

Facebook

19.08. 18:00 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen trifft in der 2. Runde des Niederrheinpokals auf Drittligist KFC Uerdingen. Dies ergab die Auslosung am vergangenen Donnerstag. Nun ist auch ein Termin für die Partie gefunden. Das Duell gegen die Krefelder findet am Freitag, den 6. September im Stadion Essen statt, Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Facebook

19.08. 10:20 lokalsportessen.de

Der erste Tabellenführer heißt SV Leithe, die mit einem Kantersieg gegen Platznachbar Winfried Kray die Spitze erobern. Die Essener SG feierte ebenfalls einen Kantersieg gegen den FC Kray II und der TC Freisenbruch bleibt auch in der neuen Saison seiner Auswärtsschwäche treu.

Facebook

18.08. 17:18 lokalsportessen.de

ETB SW Essen hat auch das dritte Meisterschaftsspiel der neuen Saison gewonnen und steht mit sauberer Weste auf Rang zwei der Oberliga Niederrhein. Direkt dahinter steht mit der Spvg Schonnebeck das zweite Essener Oberligateam.

Facebook

18.08. 16:48 lokalsportessen.de

Der Landesliga Absteiger von BG Überruhr steht nach dem dritten Spieltag mit blütensauberer Weste auf dem ersten Tabellenplatz. Auf den weiteren Plätzen folgen mit dem TuSEM, dem SC Frintrop und dem Vogelheimer SV, drei weitere Essener Teams.

Facebook

16.08. 11:04 lokalsportessen.de

Zwei Spiele, zwei Siege und Spitzenreiter der Oberliga Niederrhein, besser hätte der Saisonstart für den Aufsteiger vom FC Kray nicht verlaufen können. Nun wartet im nächsten Auswärtsspiel der Mitaufsteiger vom TVD Velbert auf die Mannschaft von FC Trainer Philip Kruppe.

Facebook