Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kreisliga Titelbild-Lokal Sport Essen SL

04.10. Traumtor bringt Leithe den Sieg

Im Duell mit dem DJK TUS Holsterhausen ging es rauf und runter mit dem glücklicheren Ende für den SV Leihte. Marius Naber ließ mit seinem Traumtor den SV Leithe in der Nachspielzeit jubeln. Im Tabellenkeller kann die Reserve des SV Burgaltendorf den ersten Punkt verbuchen und der FC Kray II kassiert die nächste Klatsche.

SV Burgaltendorf II – TUS 84/10 Essen 1:1 (1:0)
Die Reserve des SV Burgaltendorf hat den ersten Punkt im Tabellenkeller eingefahren. Im Duell mit dem TUS 84/10 brachte Andre Klaus Kaiser (30.) den SVB II in Führung. Ein Eigentor durch Luca Fabio Favaro (81.) brachte dem TUS den Ausgleich und sicherte so den 84/10ern einen Punkt.

TC Freisembruch – FC Kray II 6:1 (2:1)
Die Zweitvertretung des FC Kray kassiert die nächste Klatsche. Mit 1:6 gingen die Krayer beim TC Freisenbruch unter. Dabei war das Tor durch Olsencan Erdogan in der 37. Minute auch die einzige echte Torchance für die Krayer.

SV Leithe – DJK TuS Holsterhausen 4:3 (2:2)
Es war ein aufregendes und spannendes Spiel, allerdings erlebte die DJK in der dritten Minute einen Schockmoment. Leithes Stürmer Niklas Winter prallte mit dem Schlussmann der DJK zusammen, wobei sich Gabriel Henjel am Kopf verletze und ausgewechselt werden musste. Der Schiedsrichter ließ das Spiel allerdings laufen und Sanassy Sovare konnte den Ball ins leere Tor schieben. Niklas Winter erhöhte in der 14. Minute auf 2:0 per sehenswertem Flugkopfball. Zwei Standardsituationen brachten die DJK aber wieder zurück ins Spiel. Dominik Tautz (37./45+8.) traf erst per Elfmeter und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte konnte er nach einer Ecke den Ball ungehindert einköpfen. Auch die zweite Hälfte blieb spannend. Dean Küpper (SVL) sah nach einem Handspiel auf der Linie in der 54. Minute die Rote Karte. Dominik Tautz schnappte sich erneut das Leder und brachte die DJK erstmals in der Partie mit 3:2 in Führung. Ein Patzer vom DJK-Keeper in der 61. Minute sorgte dafür das Tim Broschwig das 3:3 erzielte und es blieb weiter spannend. Beide Mannschaften spielten weiter munter nach vorne und hatten zahlreiche Chancen. Erst mit Schlußpfiff gelang Marius Naber, mit einem Schuss aus 25 Metern in den Winkel, das vielumjubelte 4:3 für den SV Leithe. 

VFL Sportfreunde 07 – SG Schönebeck II 0:2 (0:1)
Sebastian Bodwell (19.) und Pascal Caspari (84.) erzielten die Treffer für die Reserve der SGS, die einen ungefährdeten 2:0 Erfolg bei den Sportfreunden einfuhren.

SuS Niederbonsfeld – GTSV Essen 5:1 (1:1)
Der SuS Niederbonsfeld grüßt das Feld weiter von der Tabellenspitze. Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte legten die Gastgeber im zweiten Durchgang deutlich nach und gewannen am Ende verdient mit 5:1 gegen den GTSV Essen. Ein Sieg der am Ende vielleicht ein Tor zu hoch ausgefallen ist.

SV Teutonia Überruhr – SF Niederwenigern II 1:1 (1:1)
Der SV Teutonia Überruhr lässt Punkte im Aufstiegskampf liegen und der SuS Niederbonsfeld erhält dabei ausgerechnet Schützenhilfe von der Reserve der Sportfreunde Niederwenigern. Mustafa Anwar (7.) brachte die Teutonia früh in Führung, aber in der 21. Minute sah ein Spieler der Teutonen die Rote Karte. In Unterzahl spielte der SFN II zunächst besser auf und Florian Finger (42.) gelang kurz vor der Pause der Ausgleich. Im zweiten Durchgang fiel die Unterzahl der Teutonia nicht mehr ins Gewicht, weil alle Spieler eine Schüppe drauf legte und sich den Punkt bei der Reserve der Sportfreunde Niederwenigern erkämpften.

SG Kupferdreh-Byfang – SuS Haarzopf 4:4 (0:2)
Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Zuschauer bei der SG Kupferdreh-Byfang. Mike Lengwehnus (2.) und Leon Rehmann (26.) sorgten für die 2:0 Halbzeitführung für den SuS Haarzopf. Tobias Köfler (48.) und Lirik Krasniqi (54.) tarfen für die SG zum 2:2, ehe Jan Seeling (65.) mit einem Eigentor die SG mit 3:2 in Führung brachte. Matthias Kirchberger (85.) konnte in der Schlussphase sogar auf 4:2 erhöhen, aber ein Doppelschlag von Mike Fuchs (89./90+2.) zerstörte die Kupferdreher Hoffnung auf drei Punkte, wobei die Punkteteilung leistungsgerecht ist.

Die SPVG Schonnebeck II und der FSV Kettwig hatten spielfrei.