Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kreisliga Titel Kettwig-Lokal Sport Essen SL

29.09. RuWa mit weißer Weste ganz vorne

RuWa Dellwig festigt mit dem 7:0 Sieg gegen DJK Dellwig der ersten Tabellenplatz. Aber auch die Verfolger feiern sichere Siege. Schönebeck fertigt Bergeborbeck mit 13:0 ab und die Sportfreunde Katernberg gewinnen gegen Türkiyemspor mit 6:2. Die Tgd Essen West spielt Unentschieden und gibt damit die ersten Punkte ab. 

Schönebeck – TuS 84/10 Bergeborbeck (13:0)
Das darf man wohl berechtigter Weise als eine fette Klatsche bezeichnen. Das aktuelle Schlusslicht der Liga hatte beim Tabellenzeiten aber auch wirklich nichts zu bestellen. Das Schützenfest begann schon direkt am Anfang der Partie. Pascal Caspari sorgte bereits in der 2. Spielminute für die 1:0 Führung. Im Laufe des Spiels traf Caspari insgesamt vier Ma (2., 70., 72., 76.). Für eine noch bessere Torquote sorgte Robin Barth mit seinen fünf Treffern (20., 23., 55., 74., 90.)- Für die restlichen Treffer sorgten Miklas Porsch(34.), Pascal Trucksees (67.), Vladan Velichkovski (25.) und Nico Bohnes (87.).

Frohnhausen II – Vogelheim II  (5:1)
Für klare Verhältnisse sorgte die Reserve vom VFB Frohnhausen gegen die Zweite vom SV Vogelheim. Bereits in der 5. Spielminute gingen die Gastgeber durch Samir Laskowski in Führung. Timo Nickel war es dann, der Vogelheim in der 10. Minute zum Ausgleich brachte. Die Freude darüber hielt allerdings nur knapp zehn Minuten. Tobias Jochum sorgte mit seinem Treffer für die Frohnhauser Halbzeitführung. Nach dem Wechsel brauchten die Gastgeber gerade mal sieben Minuten um die Führung auf 4:1 auszubauen. Kevin Voß traf in der 47. und Pascal Nimptsch legte in der 52. Minute nach. Für den Schlusspunkt sorgte Alexander von Bode in der 70. Minute.

TGD Essen West – FC Saloniki (1:1)
Mit der Punkteteilung holt der FC Saloniki den zweiten Saisonpunkt und die TGD Essen West bleibt mit sieben Punkten weiter oben dran.

Croatia Essen – AL ARZ Essen (3:3)
Der Aufsteiger von Croatia hat sich nach einem Sieg und einer Niederlage den vierten Saisonpunkt gesichert und steht auf Rang neu. AL ARZ bleibt mit einem Sieg und zwei Unentschieden weiter ungeschlagen auf Platz acht.

DJK SG Altenessen  – SF Altenessen (5:1)
Im Altenessener Derby sorgte DJK für klare Machtverhältnisse. Allerdings brauchten die Gastgeber einige Zeit um am Ende mit einem so deutlichen Sieg unter die Dusche zu gehen. Nach der 1:0 Halbzeitführung durch Dustin Diebener (5.), legte die SG im zweiten Durchgang innerhalb von nur 10 Minuten (48./55. und Chris 52.), gleich drei Tore nach. Der zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Robert Thauern (56.) war nicht mehr als Ergebniskosmetik.  

RuWa Dellwig – DJK Dellwig (7:1)
Der Spitzenreiter hat wieder zugeschlagen und das Dellwig-Derby ganz klar für sich entschieden. RuWa ist damit die einzige Mannschaft der Liga, die mit einer blitzsauberen Weste da steht. DJK steht mit einem mageren Pünktchen auf dem vorletzten Platz.

DJK SF Katernberg – Türkiyemsport (6:2)
Für Türkiyemspor bleibt es bei der mageren Ausbeute von einem Punkt aus drei Spielen. Die Sportfreunde aus Katernberg stehen mit sieben Punkten auf Rang vier der Liga.

Barissort 84 – ESC Preußen (3:2)
Der Wahnsinn!!!! Mit einem Treffer in der 90. Spielminute und zwei Toren in der Nachspielzeit (90+4/90+5) sicherte sich der Aufsteiger von Barisspor am Ende noch drei glückliche Punkte. Die Preußen lagen bis kurz vor dem Ende noch mit 2:0 in Führung und haben so die drei wohl schon sicher geglaubten Punkte verschenkt.