Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 SGS Fußball Titelbild-Lokal Sport Essen SL

30.09. Bocholt zu abgebrüht für SGS U20

Beim Blick in die Gesichter der Essener Spielerinnen sah man nach Abpfiff einen Gefühlszustand, der sich vermutlich am besten als eine Mischung aus Enttäuschung und Unglaube einfangen lässt. Die U20 der SGS Essen hatte grade ihr sechstes Saisonspiel, der noch jungen Regionalliga-Spielzeit gegen den neuen Tabellenführer aus Bocholt mit 0:1 (0:1) verloren. 

In einem intensiven und hochspannenden Spiel war es der Gast aus Bocholt, der schon früh in der Partie das einzig Zählbare auf die Anzeige brachte. Ausgerechnet die nach der letzten Saison von Essen nach Bocholt gewechselte Hanna Hamdi, markierte in der 15. Minute den entscheidenden Treffer. Nach einem missglückten Klärungsversuch der Essener Hintermannschaft, hatte sie frei stehend keine Probleme den Ball an der chancenlosen Essener Torhüterin vorbeizuschieben.

Essen fing das Spiel konzentriert an und schaffte es früh, sich auf die schnellen Gegenstöße und langen Bälle der Borussia einzustellen. Trainerin Laura Neboli hat die Mannschaft darauf vorbereitet und lobte die junge Truppe nach Spielende für ihre Leidenschaft und Disziplin: „Die Mannschaft hat heute viel vom Matchplan umgesetzt. Wir wollten ihre schnellen Leute nicht ins Laufen kommen lassen und standen daher etwas tiefer als sonst. Das hat gut funktioniert. Leider haben wir es selber verpasst vorne zuzuschlagen.“

Damit brachte es die Trainerin auf den Punkt. Während die Spielanlage bis zum letzten Drittel durchaus ansehnlich war, schaffte man es nicht in die entscheidenden Zonen vorzustoßen und Torgefahr aufzubauen. Am Ende war es für beide Seiten ein sehr mittelfeldlastiges Spiel, welches an vielen Tagen 0:0 ausgeht.

In der kommenden Woche hat die SGS spielfrei. Danach geht es erneut auf der heimischen Anlage an der Ardelhütte gegen den SV aus Menden (13.10). Anstoß ist um 15 Uhr.

SGS Essen U20: Sabine Reinhold - Assiza Walther, Sophie Neugebauer, Bente Fischer (71. Jana Barbara), Maja Hünnemeyer, Annalena Breitenbach, Vanessa Kniszewski, Jette ter Horst, Patrice Plaßmann, Hannah Lenzen (77. Edina Habibovic), Barakissa Coulibaly 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook