Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 SGS Fußball Titelbild-Lokal Sport Essen SL

10.03. U17 mit deutlichem Sieg in Köln

Vergangenen Wochenende traten U17-Juniorinnen der SGS Essen beim 1.FC Köln an. Im Hinspiel ermauerten sich die Kölnerinnen an der Essener Ardelhütte noch ein 0:0 Unentschieden. Dieses Mal sorgte der SGS-Nachwuchs aber für glasklare Verhältnisse und gewann deutlich mit 5:0 (3:0). 

In Minute acht brachte die SGS den Gegner ordentlich in Bewegung und Kapitänin Melina Koffler legte den Ball gekonnt hinter die Abwehr auf Emily Tichelkamp, die eiskalt einschob. Fünf Minuten später zeigte der Tabellenführer, dass man auch gegen einen tiefstehenden Gegner das Umschaltspiel beherrscht. Nach Ballgewinn marschierte Emely Joester unwiderstehlich Richtung Kölner Gehäuse, spielte den Ball auf Sina Kreuz, die wiederum wunderbar in den 16'ner legte und Emely Jobester den Ball nur noch an der Torhüterin vorbei spitzeln musste.

Den 3:0-Halbzeitstand besorgte Katharina Piljic, die in der ersten Halbzeit den Spielrhythmus diktierte, mit einem Bärenstarken Solo.

Nach dem Pausentee kamen die Kölner nochmals schwungvoll aus der Pause. Die Essenerinnen brauchten etwa 10 Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. Dann war es erneut Emily Tichelkamp, die in der 52. Minute für das 4:0 sorgte. Die SGS kontrollierte die Partie, ließ noch hier und da noch ein paar Großchancen liegen und siegte durch Beke Sterners Treffer in der 79. Spielminute überlegen mit 5:0.

Jonas Kaltenmaier: „Wir haben das sehr stark runtergespielt. Klar müssen wir mehr Tore machen, aber die Fokussierung und Konzentration ist das was wir brauchen. Die 10 Minuten nach der Pause durfte ich die Mädels nochmal ermutigen noch weiter zu spielen, da waren wir doch etwas arrogant. Schön ist auch zu sehen wie Sipovic, Hintzen, Elmazi und Karsties ehrgeizig arbeiten, um wieder mit dem Team auf dem Platz zu stehen.“

SGS Essen U17:
Sophia Winkler - Yaren Erkan, Ella Touon, Katharina Piljic, Melina Koffler, Emily Tichelkamp (64. Alia Zorlu), Sina Kreuz, Beke Sterner, Juliette Gier (55. Lucy Karwatzki), Shelbi Appiah, Emely Joester (64. Paulina Schlitzkus) 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook