Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 SGS Fußball Titelbild-Lokal Sport Essen SL

21.08. SGS U20 unterliegt in der Schlusssekunde

Das SGS U20-Perspektivteam hat zum Saisonauftakt beim 1. FFC Frankfurt eine gute Vorstellung abgeliefert, kehrte aber nach einem Gegentreffer in allerletzter Spielsekunde ohne Punkte im Gepäck vom Main zurück.

Die Heimmannschaft erwischte den besseren Start und kam in den ersten zehn Spielminuten zu drei klaren Torchancen, die allerdings SGS-Torhüterin Joana Gutke vereiteln konnte. Nach zwölf Zeigerumdrehungen die erste Möglichkeit für die Ruhrstädterinnen. Maja Hünnemeyer schickte Mathilda Thies mit einem langen Ball auf die Reise, deren Pass vor das Frankfurter Gehäuse wurde von Mandy Reinhardt zum ersten Zweitligatreffer und somit zur 1:0-Führung souverän eingeschoben.

Die Freude über die Führung hielt jedoch nur zehn Minuten, dann erzielte Sophie Trepohl mit einem hohen Ball unter die Torlatte den 1:1-Ausgleich.
Trotz weiterer Möglichkeiten auf beiden Seiten ging es mit dem Unentschieden in die Kabinen.

In der zweiten Spielhälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, mit einem Chancenplus auf Frankfurter Seite, zunächst ohne den Spielstand zu verändern. Bis in die 90. Minute hinein hielt die Spannung an. Zuerst hatten in der Nachspielzeit die Essenerinnen eine gute Einschussmöglichkeit durch die eingewechselte Hanna Hamdi, im Gegenzug machte es die Heimelf mit einen 20 Meterschuss unter den Querbalken des Gehäuses der SGS U20 besser und traf durch Johanna Biermann zum 2:1-Endstand (91.).

Trotz der unglücklichen Niederlage zeigte das junge Team von Trainerin Laura Neboli mit einer ansprechenden Gesamtleistung, dass man in der Zweiten Bundesliga spielerisch durchaus mithalten kann.

Weiter geht es am kommenden Sonntag, 26.08.18, um 11 Uhr mit dem Heimspiel gegen die starke Zweitvertretung von Turbine Potsdam, gespielt wird im Stadion am Hallo.

SGS Essen U20: Joana Gutke -Jolina Niewiadomski (58. Jana Barbara), Laura Rekus, Maja Hünnemeyer, Mand Reinhardt, Celine Jäschke (68. Hanna Hamdi), Mathilda Thies, Anna Julia Grassinger, Isa Rosin (81. Nikola Ludwig), Alida Dzaltur, Barakissa Coulibaly

© SGS-Bericht

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook