Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Irini Ioannidou-Lokal Sport Essen M. Gehrmann

20.03. Irini Ioannidou verlängert Vertrag

Die Defensivspezialistin Irini Ioannidou wird auch künftig das Trikot des Teams von der Ardelhütte tragen. Die 26jährige und die SGS Essen verlängerten den auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre. 

Die gebürtige Essenerin spielt bereits seit Sommer 2010 für die Schönebeckerinnen, nachdem sie zuvor für den damaligen FCR 2001 Duisburg ihre Fußballschuhe schnürte und 2009 den UEFA Women ́s Cup gewann. Sie durchlief die DFB-Juniorinnen-Auswahlteams und hat sich in den vergangenen siebeneinhalb Jahren zur absoluten Stammspielerin entwickelt: Mit aktuell 144 SGS-Pflichtspieleinsätzen hat Irini Ioannidou die viertmeisten Partien im momentanen Kader absolviert (17 Tore). In der vergangenen Spielzeit erlitt die Außenverteidigerin einen Schlüsselbeinbruch, kämpfte sich aber im Sommer zurück und stand auch in dieser Saison bei elf Partien über die volle Spielzeit auf dem Rasen.

SGS-Spielerin Irini Ioannidou: „Ich bin sehr glücklich über die Verlängerung um zwei weitere Jahre. Essen ist meine Heimat, hier bin ich geboren und hier schlägt mein Herz. Mir macht es nach wie vor unglaublich Spaß, mit unserer Mannschaft zu spielen. Gleichzeitig herrscht bei uns ein unvergleichlich guter Teamgeist, insofern ist mir die Entscheidung auch sehr leicht gefallen. Zudem wollen wir uns alle Jahr für Jahr weiterentwickeln und auch ich will noch den nächsten Step machen.“

SGS-Cheftrainer Daniel Kraus: „Ich freue mich, dass sich Irini für den weiteren Weg bei der SGS Essen entschieden hat. Sie ist auf der linken Seite eine erfahrene Spielerin, die auch mit Ihrer Persönlichkeit vorangeht und über den unbedingten Siegeswillen verfügt. Diese Attribute helfen uns als Mannschaft und gerade bei der Ausbildung junger Spielerinnen. Ich denke aber auch, dass das Potential von Irini noch nicht ausgeschöpft ist und das gesamte Team der SGS Essen sie dabei weiter unterstützen kann, damit wir auch in Zukunft gemeinsam noch viele Erfolge feiern können.“

SGS-Geschäftsführer Philipp Symanzik: „Irini Ioannidou bringt mit ihrer Spielweise gleichermaßen großen Kampf- und Teamgeist mit. Sie hat die Mannschaft bereits über lange Jahre geprägt und ist durch ihre Erfahrung eine wertvolle Spitzenakteurin, sowohl für junge Talente als auch als wichtige Stütze in der Bundesliga. Zudem ist sie ein gutes Sprachrohr des Teams und wir sind sehr glücklich, dass eine solch positive Spielerinnenpersönlichkeit auch künftig weiter für uns auflaufen wird.“ 

Facebook News

24.04. 18:02 lokalsportessen.de

Zum 20. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga tritt die SGS Essen am kommenden Sonntag beim SC Freiburg an. Die Partie wird live im Internet bei Magenta Sport sowie DFB-TV zu sehen sein. Anstoss ist um 14 Uhr.

Facebook

24.04. 17:53 lokalsportessen.de

Am kommenden Wochenende startet die Swingolf-Bundesliga Saison 2019. Traditionell findet der erste von 7 Spieltagen auf dem Platz des SGC Iserloy in Dötlingen statt, zu dem 21 Essener Spielerinnen und Spieler vom 1. SGC Essen 2010 anreisen werden.

Facebook

15.04. 13:43 lokalsportessen.de

Die Hot Rolling Bears sind auch im zweiten Playoffspiel an den souverän spielenden Lahn-Dill Skywheelers gescheitert. Mit einer 34:60 (9:12, 12:17, 4:14, 11:17) Niederlage kehrten die Essener aus Frankfurt am Main zurück und verpassten damit den Aufstieg in die 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL).

Facebook

15.04. 13:31 lokalsportessen.de

Werden-Heidhausen dreht das Spiel und dem SuS Haarzopf reicht eine starke Schlußphase. Die Sportfreunde 07 rutschen auf den Abstiegsrelegationsplatz ab.

Facebook

07.04. 17:51 lokalsportessen.de

Die U17 der SGS Essen hat gegen den SV Rengsdorf als Tabellenvorletzten der Juniorinnen-Bundesliga mit 2:0 gewonnen. Damit führen die Essenerinnen weiter die Gruppe West/Südwest an.

Facebook

07.04. 17:36 lokalsportessen.de

Die Reserve vom FSV Kettwig verliert vor heimischem Publikum gegen die zweite Mannschaft des FC Stoppenberg.

Facebook