Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Adler Union Frintrop gegen SC Phoenix -Lokal Sport Essen LSE

11.09. Tore am Stück in der Bezirksliga

Eines kann man der Bezirksliga nicht vorwerfen, langweilig ist es nie. Auch am 6. Spieltag klingelte es insgesamt  wieder 46 Mal im Kasten. 

DJK Adler Union Frintrop - SC Phönix Essen 4:1 (1:0)
Für Adler Union sollte das Match gegen den Tabellenletzten vom SC Phönix eigentlich nicht mehr als eine Pflichtaufgabe gewesen sein. Umkämpft war das Spiel aber trotzdem, weil das Schlusslicht den Adlern, vor allem im ersten Durchgang, das Leben sehr schwer gemacht hat. Mehr als ein Treffer war deshalb im ersten Durchgang für die Adler auch nicht drin. Nach dem zweiten Tor durch Timo Lindemann, in der 56.Minute, nahmen es die Gastgeber dann offenbar ein wenig zu locker. Das Ergebnis, der Tabellenletzte kam noch mal auf und verkürzte durch Robin Puhan in der 63. Spielminute. Tommy Groll war es dann, der mit seinem Doppelpack (71., 87.) einen fetten Strich durch die Ausgleichshoffnungen des SC Phönix machte. Besonders bitter: der SC Phönix kassiert in der 88. Minute noch eine rote Karte.

SF 1930 Königshardt - TuSEM Essen 2:2 (2:1)
So richtig gut lief es nicht für die Jungs von der Margarethenhöhe. Beim Kellerkind aus Königshardt hatte sich der TUSEM eigentlich wohl ein wenig mehr erhofft, denn immerhin trennten die beiden Mannschaften zehn Ränge in der Tabelle. Die Sportfreunde, die in den fünf bisherigen Spielen nur schlappe fünf Zähler auf dem Konto verbuchen konnten, gingen in der 22. Minute durch den Treffer von Arlind Hasani in Führung. Der Jubel bei den Fans der Gastgeber dauerte allerdings gerade mal zwei Minuten, denn Lukas Paulun sorgte in der 24. Minute schon wieder für den Ausgleich.
Kurz vor dem Wechsel waren dann wieder die Platzherren an der Reihe. Marvin Basta schickte mit seinem Treffer (44.) den TUSEM mit einem 2:1- Rückstand in die Halbzeitpause. Nach der Pause kamen die Essener dann ein wenig besser ins Spiel, was sich durch den erneuten Ausgleich  (Cem Avci 59.) auszahlte. Aber mehr als ein müdes Pünktchen war für den TUSEM an diesem Wochenende nicht drin. Da aber auch der Vogelheimer SV patzte, kommt der TuSEM mit einem blauen Auge davon und kann Tabellenplatz drei auch nach dem 6. Spieltag halten.

Fußball Club Bottrop - FC Blau-Gelb Überruhr 2:4 (1:3)
Ein bisschen zu gemütlich gingen es die Spitzenreiter aus Überruhr wohl beim FC Bottrop an, denn die Gastgeber legten in der 18. Spielminute den Führungstrefferr vor. Nur 60 Sekunden später rückte der Spitzenreiter aber dann, durch Wale Afees Arogundade (19.), die Fußballwelt wieder grade. Jetzt war bei den Blau-Gelben der Gang drin und Felix Schneider verwandelte in der 28.Minute einen Elfmeter zur Führung. Naoufal Nouri war es dann, der nur weitere vier Minuten später den drei zu eins Halbzeitstand klar machte. Kurz nach dem Wechsel schnürrte Jona-Philipp Henseler (50.) dann den Sack für Überruhr endgültig zu. Der Anschlusstreffer der Gastgeber in der 77. Minute war dann nicht mehr als Ergebniskosmetik. Erwähnenswert bleibt noch die rote Karte, die der Tabellenführer in der 60. Minute wegstecken musste.

DJK SF Katernberg - SC Frintrop 4:5 (2:2)
Ganze neun Mal hörte man die Zuschauer dieses Essener Duells jubeln, das Frintrop am Ende knapp für sich entschieden hat. Der Mann des Spiels war ohne Zweifel Gino Sergio, der ganze vier Treffer für den SC Frintrop zum Sieg beisteuerte. Während Sergio den SC Frintrop zweimal in Führung brachte (10./23.), konnten Niklas Hunder (13.) und Christopher Löffler (28.) jeweils wieder ausgleichen. So gingen beide Teams mit einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden in die Pause. Im zweiten Durchgang durfte zunächst der Anhang des Aufsteigers aus Katernberg über den Führungstreffer jubeln. Dann kam allerdings wieder die Zeit des Matchwinners Gino Sergio, der sich mit seinem zweiten Doppelpack (56./61.)  den Tag vergoldete. Andreas Kewe (84.) legte noch einen für die Gäste drauf und sorgte für Sicherheit. Emre Kececi (88.) konnten den Rückstand zwar nochmal verkürzen, aber am Sieg des SC Frintrop war nicht mehr zu rütteln.

DJK Arminia Klosterhardt - TuS Essen-West 5:3 (2:1)
Vor einer Mammutaufgabe stand die Mannschaft vom TuS Essen-West 81. Die Gastgeber stehen auf Platz zwei der Tabelle, konnten die drei letzten Spiele gewinnen und schlugen sogar die Spitzenreiter aus Überruhr. Die Arminia glänzte von Beginn an in ihrer Favoritenrolle, da Samet Kanoglu schon nach nur vier Minuten zur Führung traf und in der 23. noch einen Treffer nachlegte. Dank Daniel Zurmühlen (32.) konnten die 81ziger den Abstand zur Pause etwas verkleinern. Doch die Arminia ließ, durch Tore von Pfeifer (59.) und Zwikirsch (63.), den Kasten erneut klingeln. Trotz des drei Tore Rückstands rappelte sich Essen-West aber nochmal auf und kam durch Philip Hollweg (71.) und Daniel Zurmühlen (76.) immerhin noch zum 4:3. Die Hoffnung auf einen Punkt war dann aber nach dem fünften Treffer der Gastgeber dahin.

Vogelheimer SV - SC Werden-Heidhausen 3:3 (2:1)
Man hätte annehmen können, das sich der Vogelheimer SV gegen das Kellerkind aus Werden einen lauen Tag machen würde. Nach dem Führungstreffer von Stephan Nachtigall (8.) sah auch anfangs zumindest alles danach aus. Aber der SC Werden Heidhausen spielte mit und glich sieben Minuten später (Neef) schon wieder aus. Auch die neuerliche Führung der Gastgeber in der 21. Spielminute steckten die Gäste weg und kamen in der zweiten Halbzeit schon wieder zurück. Mit dem zweiten Treffer von Stephan Nachtigall (78.) konnte Vogelheim dann zum dritten Mal die Führung übernehmen. Wer jetzt vom Sieg für Vogelheim ausging hatte die Rechnung ohne den SC gemacht. In Person von Tim Homberg (84.) sicherten sich die Gäste einen verdienten Punkt. 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook