Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Symbolbild sus-Lokal Sport Essen SL

24.09. Aufsteiger verhaut den Vogelheimer SV

Nach dem siebten Sieg in Folge zieht DJK Adler Union weiter seine Kreise am Tabellenhimmel. Aufsteiger Kupferdreh-Byfang verhaut den Vogelheimer SV und mischt weiter oben mit.

 

Phönix Essen – Winfried Kray (0:4)
Die Gäste verteilten ihre Tore gut auf beide Halbzeiten. Yusuf Allouche (9., 67.) und Fathi Yetimoglu (43., 60.) sorgten mit ihren Doppelpacks für den sicheren Krayer Sieg. Damit klettert Kray aus dem Tabellenkeller, in dem sich Phönix bleiben darf.

DJK Adler Frintrop – SV Union Velbert (4:2)
Bis kurz nach der Pause konnten die Gäste noch mithalten, danach flogen die Adler zum siebten Sieg in Folge. Yannick Reiners (3.) und Christopher Voß (13.) trugen sich in der ersten Halbzeit in die Torschützenliste ein. Die Gäste hielten dagegen und glichen durch Treffer in der 11.- und 47. Minute aus. Danach brachten Marcel Jankowski (73.) und Tommy Groll (90.) den siebten Saisonsieg der Adler unter Dach und Fach.

Schonnebeck II – RW Mülheim (4:1)
Nach zwei Niederlagen in Folge hat die Reserve aus Schonnebeck wieder ein Erfolgserlebnis feiern dürfen. Bis zur Halbzeit sah es allerdings nicht danach aus, denn die Gäste gingen mit einer 1:0 Führung in die Kabine. Nach dem Wechsel sorgten Lukas Reppmann (51.), Boguk Seo (64.) und Lucca Krämer (79., 84.) für klare Verhältnisse. Schonnebeck hat jetzt sieben Punkte, steht aber immer ganz weit unten drin.

SSVg Velbert – TuS Essen West 81 (3:3)
Beide Mannschaften ließen es in den ersten 45 Minute richtig krachen. Sechs Mal zappelte die Kugel im ersten Durchgang in der Bude. In der zweiten Halbzeit ging dann auf beiden Seiten toretechnisch nichts mehr.,

Heisinger SV – TUSEM (1:3)
Das Team vom TUSEM scheint langsam aber sicher auf Touren zu kommen. Der 3:1 Sieg gegen den Aufsteiger ist jetzt bereits der zweite Sieg in Folge. Bakir Issa sorgte in der sechsten Minute für die frühe TUSEM-Führung. Durch ein unglückliches Eigentor auf Seiten des Aufsteigers (9.) ging der TUSEM mit  2:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel keimte bei den Gastgebern noch mal Hoffnung auf, als Florian Mehl in der 83. Spielminute, durch einen Foulelfmeter zum Anschluss kam. Zwei Minuten später legte aber Nassim Kambousa mit seinem Treffer zum 3:1 den Deckel auf die Partie. Der TUSEM arbeitet sich, nach verpatztem Start, langsam aber sicher nach oben. Heisingen bleibt weiter mit zehn Punkten auf Platz neun.  

Mülheim FC 97 – SC Frintrop  (2:0)
Der SC Frintrop kommt nicht aus dem Quark. Nach der 0:2 Niederlage fällt die Bilanz des SC mehr bisher sehr dürftig aus. Drei Niederlagen, vier Unentschieden und nur ein Erfolgserlebnis reichen nur für Platz 15.

SpVgg Steele – Mülheimer SV (3:1)
Mit dem Sieg über den Tabellenelften klettert Steele auf Platz vier. Burak Bahadir (7.), Philipp Hoööweg (61.) und Bastian Helms (90.) sorgten für das dritte Erfolgserlebnis in Serie.

Vogelheim – SG Kupferdreh-Byfang (2:7)
Das darf man wohl ohne Übertreibung eine Klatsche nennen. Für den Vogelheimer SV ist es die zweite Niederlage in Folge. Mit der bisherigen Bilanz von drei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen bleibt Vogelheim weiter nur Mittelmaß. Ganz anders dagegen läuft es beim Aufsteiger. Mit sechs Siegen hält die SG Kupferdreh-Byfang weiter Kontakt zur Tabellenspitze. Die Tore für Vogelheim erzielten Abdel Kheloufi (5.) Julian Grzanna (67.). Für den Tabellendritten trafen Lirik Kraniqi (4., 76., 85.), Jan Brückner (10.), Markus Borowski (23.) Baran Sezgü (45.) und Matthias Kirchberger (75.).

BW Mintard – VFB Essen Nord (4:2)
Da sah es nach 20. Minuten schon fast nach einer faustdicken Überraschung aus. Der Aufsteiger vom VFB Essen Nord führte beim Tabellenzweiten durch Treffer von Pierre Putze (16.) und Peter Wefers (20.) schon mit 2:0. Am Ende blieb der Punktekorb in Mintrad dann aber doch leer. Trotz allem kann der VFB, als Aufsteiger, mit den bisherigen Leistungen und Platz sieben zufrieden sein.  

Facebook News

18.11. 19:22 lokalsportessen.de

Während der ESG der erste leichte Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelungen ist, dreht der SC Werden-Heidhausen an der Spitze der Tabelle einsam seine Kreise. Bei Blau-Weiß Mintard II dagegen macht sich Ratlosigkeit breit. Gerade einmal zwei Punkte haben die Mülheimer auf der Habenseite.

Facebook

18.11. 19:16 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von Adler Frintrop hat zum dritten Mal in der laufenden Saison was auf die Mütze bekommen. Weil der Tabellenzweite aus Mintard aber auch schon wieder verloren hat, bleiben die Adler auf dem Tabellengipfel. Mannschaft der Stunde ist die SpVgg Steele, die Mintard mit 5:1 vom Platz gewischt hat.

Facebook

12.11. 12:48 lokalsportessen.de

Trotz starker Aufholjagd unterliegt die SG Überruhr in der Handball-Oberliga dem Tabellennachbarn aus Langenfeld mit 20:21 (9:12).

Facebook

12.11. 12:04 lokalsportessen.de

Der Rollstuhlbasketball-Zweitligist Hot Rolling Bears Essen ist in der ersten Hauptrunde des DRS-Pokals gegen den Erstligisten Hannover United mit 39:77 (14:18, 5:21, 15:16, 5:22) ausgeschieden und kann sich nun voll und ganz auf die Punktspiele in der 2. Liga konzentrieren.

Facebook

12.11. 11:37 lokalsportessen.de

Die Essener Röhnradturner (v.l.n.r. Ida Glingener, Finja Süßelbeck, Tami Süßelbeck, Lisa Rohdeder) von der SG Heisingen haben bei den Deutschen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften den vierten Platz belegt. Die Meisterschaften sind jedes Jahr ein ganz besonderes Event. In dem ansonsten eher als „Einzelkämpfersportart“ ausgelegten Rhönradsport müssen die Turner hier gemeinsam antreten und ihre beste Leistung für das Team abrufen. Der „Team-Spirit“ bestimmt den Erfolg.

Facebook

12.11. 09:53 lokalsportessen.de

Mit einem klaren und überzeugend herausgespielten 82:62 Erfolg über den SC Rist-Wedel belohnte sich das Team der Baskets endlich auch selber mit einem Sieg nach einem guten Spiel. Hatte man in den letzten Spielen immer wieder Schwächephasen gezeigt, so konnte man diesmal von einer durchweg konzentrierten und fokussierten Leistung reden.

Facebook