Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Beine Naturrasen-Lokal Sport Essen SL

10.07. Die Ergebnisse vom 26. Spieltag

Der SV Vogelheim gewinnt das Stadtderby gegen 84/10, Überrühr holt mal wieder drei Punkte , der SC Frintrop atmet das Gefühl des Sieges ein und Steele lässt Punkte in Meiderich liegen. 

BG Überruhr : DJK Vierlinden  (4:1)
Na bitte, es geht doch. BG Überruhr hat nach einer kleinen Durststrecke endlich mal wieder richtig hingelangt und drei Punkte geholt. Das 4:1 gegen den Tabellenneunten ist hoch einzuschätzen, da die Gäste mit der breiten Schulter von vier siegen in Folge anreisten. BG Überruhr kam erst in der zweiten Halbzeit auf den richtigen Torgeschmack. Die 1:0 Pausenführung besorgte Felix Schneider in der 32. Spielminute. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich dauerte es bis zur 60. Minute, bis Marius Topolko das 2:1 machte. Für die beiden anderen Treffer zeichneten sich Jonas Rölver (89.) und Felix Schneider (90.+2) verantwortlich.

SC Frintrop : 1. FC Styrum (2:1)
So fühlt sich gewinnen an!!!! Der SC Frintrop hat endlich mal wieder drei Punkte geholt. Seit neun Spielen hat der Tabellenvorletzte jetzt auf ein Erfolgserlebnis gewartet. Auch wenn der Gegner das Schlusslicht der Liga war, wird das Gefühl als Sieger vom Platz zu gehen gut gewesen sein. Dabei sah es zuerst gar nicht nach einem Sieg aus, denn die Gäste gingen in der 50. Spielminute in Führung. Aber, der SC kam in Person von Kaan Atik zurück. Mit seinem Doppelpack in der 67. und 90. Spielminute sicherte es seinem Team das Glücksgefühl.

Meiderich 06/95 . SpVgg Steele (3:3)
Die SpVgg Steele kann offensichtlich gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller nicht mehr gewinnen. Zuerst die Niederlage gegen 84/10 am vergangenen Wochenende und jetzt das Remis gegen den vierzehnten der Tabelle. Racardo Nitto war auf Steeler Seite der Mann des Spiels. Er sorgte in der 50., 62. und 73. Spielminute für die Essener Treffer. Bitter für sein Team, Meiderich kam erst kurz vor dem Ende zum Ausgleich.

TuS 84/10 Bergeborbeck : Vogelheimer SV (0:6)
Standesgemäß, so lässt sich das Ergebnis wohl am kürzesten zusammenfassen. Denn der Vogelheimer SV ist die Mannschaft der Stunde. Das Team von Trainer Sascha Hense  hat jetzt fünf Spiele am Stück gewonnen und steht mit nur noch mit einem Tor Differenz auf den Tabellenführer auf Rang zwei. Stephan Nachtigall (10. und 66.), Steven Simon (17.), Timo Nickel (46.) Hüseyin Ünal (71.) und Hasan Beganovic (74.) sorgten für das halbe Dutzend.

84/10 ist nach dem Sieg am vergangenen Woche wieder da gelandet, wo sich die Mannschaft vorher lange Zeitrum gedrückt hat – auf der Verliererstraße.  

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook