230725 Vonic PM Kopie-Lokal Sport Essen RWE - Leonardo Vonic

21.12. RWE gewinnt in der Nachspielzeit

Was für ein Kampf, was für ein Spiel, was für ein Sieg! Rot-Weiss Essen hat sich mit einer fulminanten Aufholjagd in die Winterpause verabschiedet.

Das Team von Trainer Christoph Dabrowski kam im Rahmen des 20. Spieltages in der 3. Liga trotz eines 0:2-Rückstands noch zu einem 3:2 (0:1)-Heimsieg gegen den Halleschen FC. Damit legte RWE einen gelungenen Rückrundenstart hin, revanchierte sich für das 1:2 aus dem Hinspiel und zog nach Punkten mit dem Tabellendritten SSV Ulm 1846 Fußball gleich. Dabei hat RWE noch eine Nachholpartie (beim TSV 1860 München) in der Hinterhand. Vor 14.887 Zuschauern im Stadion an der Hafenstraße brachten Aljaz Casar (22.) und Besar Halimi (49.) die Gäste aus Sachsen-Anhalt mit zwei Toren in Führung. Cedric Harenbrock (61.), ein Eigentor von Enrique Lofolomo (79.) und der eingewechselte Leonardo Vonic (90.) (Foto) machten jedoch die Wende noch perfekt. Wegen einer Unsportlichkeit sah Lofolomo in der Nachspielzeit auch noch die Gelb-Rote Karte (90.+4).