Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 190527 nowak hahn-Lokal Sport Essen RWE

28.05. RWE verstärkt sich mit Alexander Hahn

Rot-Weiss Essen hat sich die Dienste von Alexander Hahn gesichert. Der Innenverteidiger wechselt vom 1. FC Homburg - Tabellendritter der Regionalligist Südwest - in die Ruhrmetropole, wo er gestern einen Vertrag bis Sommer 2021 unterschrieb. Auf dem Foto begrüßt RWE Sportdirektor Jörn Nowak den Neuzugang Alexander Hahn an der Hafenstraße.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Alex den Abwehrchef der besten Defensive der Regionalliga Südwest verpflichten konnten. Neben seinen fußballerischen Qualitäten zählt eine klare Kommunikation zu seinen Stärken“, so Sportdirektor Jörn Nowak. 

„Zusätzlich zu seiner Zweikampfstärke am Boden und in der Luft verfügt Alex über einen starken linken Fuß und bringt eine gewisse Ruhe am Ball mit, von der wir als Mannschaft im Spielaufbau profitieren können“, so Chef-Trainer Karsten Neitzel. 

Ausgebildet beim SV Werder Bremen sammelte der ehemalige Juniorennationalspieler seine ersten Seniorenminuten bei der U23 der Werderaner in der 3. Liga. Über den SV Meppen zog es den 1,87 Meter großen Abwehrrecken zum 1. FC Saarbrücken. Drei Spielzeiten trug Hahn das blau- schwarze Trikot, bevor er sich im Sommer 2017 dem 1. FC Homburg anschloss. Dort hatte der 26-Jährige maßgeblichen Anteil daran, dass die Hombuger in der abgelaufenen Saison die beste Defensive der Regionalliga Südwest stellten und im Gesamtklassement auf dem 3. Platz landeten. Dabei trat der Innenverteidiger auch offensiv mehrfach in Erscheinung: Mit 12 erzielten Treffern in 32 Spielen war der Innenverteidiger der zweitbeste Torschütze seiner Mannschaft. Neben 24 Partien in der 3. Liga kam Hahn insgesamt 154 Mal in der Regionalliga zum Einsatz. 

„Wenn man hier an der Hafenstraße ankommt und dieses Stadion sieht, dann ist die Vorfreude auf die neue Saison einfach riesig. Ich kann es kaum erwarten, erstmals mit unseren Fans im Rücken aufzulaufen“, so Alexander Hahn.