Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Testspiel RWE - Borussia Mönchengladbach 01.07.22-Lokal Sport Essen LSE

02.07. RWE-Test gegen Mönchengladbach

Rot Weiss Essen hat gegen das Team von Borussia Mönchengladbach mit 2:4 verloren. Trotz der Niederlage waren die Fans nach dem Spiel mit der Leistung ihrer Rot Weissen sehr zufrieden.

Bevor es auf dem Platz so richtig losging, gab es bereits den ersten Applaus. Die vier Essener Spieler Zlatko Janjic, Marius Kleinsorge, Felix Heim und David Sauerland haben die Hafenstraße verlassen und wurden von den Fans noch mal ordentlich gefeiert.

Dann ging es aber los - und wie - angefeuert von den knapp 9400 Fans hatten die Rot Weissen auch direkt nach 60 Sekunden die erste Chance. Aber Gladbachs Keeper Tobias Sippel war aufmerksam genug, den ersten Angriff der Essener abzufangen. Danach versuchte es der Essener Neuzugang Ron Berlinski aus kurzer Distanz in Sitzfußballmanier. Sein Versuch die Kugel auf allen vieren im Netz unterzubringen ging allerdings knapp am Gladbacher Gehäuse vorbei.

Die Gäste waren da auf der anderen Seite schon viel effektiver. Nach einem Ausrutscher von RWE Abwehrchef Daniel Heber hatte Marcus Thuram keine Mühe, freistehend zum 1:0 (11.) einzuschieben. In der 23. Spielminute durfte der mitgereiste Gladbach Anhang dann schon das nächste Mal jubeln, denn der Erstligist kam per Elfmeter durch Oscar Fraulo zum 2:0. 

Dann trafen aber endlich auch die Rot Weissen in Person von Cedric Harenbrock, der die Kugel aus gut 20 Metern zum 1:2 Anschlusstreffer ins Netz beförderte. Das Ganze allerdings mit großzügiger Unterstützung des Gladbacher Keepers Tobias Sippel, der sich beim Schuss scheinbar ordentlich verschätzte. Das war dann auch der einzige Fehler des Gästetorhüters, der in der Folgezeit einige Essener Großchancen mit tollen Paraden entschärfte. Kurz vor dem Wechsel war es dann wieder Marcus Thurau der Führung der Fohlen per Kopfball auf 3:1 ausbaute. Weil beide Trainer in der Halbzeit kräftig wechselten, sahen beide Fanglager nach Wiederanpfiff zwei fast komplett neue Mannschaften. Das, bis auf Niklas Tarnat, komplett neue RWE-Team fand auch sofort wieder gut ins Spiel und konnte vier Minuten nach Wiederbeginn den 2:3 Anschlusstreffer (49.) erzielen. In die Torschützenliste durfte sich wieder einmal Simon Engelmann eintragen, der die Pille nach dem Zuspiel von Kevin Holzweiler nur noch über die Linie schieben musste. Die Hoffnung der RWE-Fans auf den Ausgleich hielt dann leider insgesamt "nur" knapp 10 Minuten, denn nach dem Eigentor von Neuzugang Heiko Sponsel zum 2:4 war die Luft raus.  Trotz der Niederlage sahen beide Fan Lager ein gutes und unterhaltsames Vorbereitungsspiel. Und, die Leistung der Rot Weissen macht Lust auf mehr.