Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 20220213 hrb-alba FotoSteffieWunderl 0356 Kopie-Lokal Sport Essen Steffie Wunderl

25.03. Bears wollen ins Halbfinale

Am kommenden Sonntag geht es für die Hot Rolling Bears im Rückspiel gegen ALBA Berlin um den Einzug ins Halbfinale. Nach dem hauchdünnen Sieg in Berlin ist ein Sieg zuhause alternativlos, um weiter am Saisonziel "Aufstieg" festhalten zu können

ALBA Berlin hat im Hinspiel einmal mehr seinen Überraschungsei-Charakter bewiesen. Mit Charmaine Callahan und Roli-Ann Neubauer standen zwei Spielerinnen auf dem Feld, die mit zusammen 14 Punkten durchaus als gefährlich bewertet werden können, die den Bears aber weder in Hin- noch Rückspiel bisher begegnet waren. Gefährlichste Spieler sind weiterhin Jan-Bruno Loderstädt, Marten Lilja und Felix Leue, die die Defense der Bears im Rückspiel komplett unter Kontrolle bringen muss. 23 Punkte (Loderstädt) sind einfach zu viel um das Spiel ungefährdet für sich zu entscheiden.

Die Bears dürfen gespannt sein, mit welcher Formation die Hauptstädter die Reise nach Essen antreten werden. Sie müssen sich ganz auf ihre eigenen Stärken fokussieren und dem Spiel vor heimischem Publikum ihren eigenen Stempel aufdrücken, um ihr Ziel zu erreichen. Die Defense muss geschlossen agieren, die Offense hellwach bleiben, jede Lücke ausnutzen und so das eigene Punktekonto kontinuierlich aufbauen. Wenn die Hot Rolling Bears ihre Konzentration über 40 Minuten halten, kann es gelingen auch die vierte Begegnung der Saison für sich zu entscheiden und damit den Einzug ins Halbfinale zu feiern.

Jens Hillmann: „Nachdem wir das Playoff-Hinspiel nur knapp gewinnen konnten, wollen die Hauptstädter  nach der knappen Niederlage eine Revanche. Dieses Spiel gegen ALBA wird um vielfach schwerer, da Berlin unsere Stärken und Schwächen aus dem Hinspiel kennt. Berlin ist ein unangenehmer, aggressiver Gegner, doch wir wollen auch das Rückspiel für uns entscheiden und somit ins Halbfinale der Playoffs einziehen. Ich denke, wenn wir es schaffen 40 Minuten eine konzentrierte Defense zu spielen, dann können wir das Spiel gewinnen.“

Markus Pungercar: „Ich denke, dass das Rückspiel gegen Berlin auch zu einer Charakterfrage wird, Wir müssen die Nervosität im Abschluss verlieren und müssen den Kampf gegen eine sehr aggressiv spielende Berliner Mannschaft annehmen. Es ist ein Do or Die Spiel, bei dem ich fest daran glaube, dass wir als Team stark genug sind, um uns durchzusetzen. Im Prinzip sind das doch genau die Spiele für die wir diesen Sport betreiben. Ich hoffe, dass die Halle gut besucht ist und das Team auch von den Rängen viel Unterstützung bekommt.“

Das Spiel wird auch über den Youtube Kanal der Hot Rolling Bears übertragen.