Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Mannschaftskapitän Joel Schaake (Bildmitte) beim Heimspielerfolg gegen Osnabrück Topscorer mit 19 Punkten und viel Durchsetzungskraft-Lokal Sport Essen E. Cosenza

16.10. Bears on Fire – Kantersieg gegen Osnabrück

Beim Heimdebüt der neuen Saison in der 2. RollstuhlbasketballBundesliga (RBBL2N) bezwangen die Hot Rolling Bears den RSC Osnabrück deutlich mit 64:34 (24:4, 12:7, 15:10, 13:13). Damit stehen die Essener nach dem zweiten Spieltag an der Tabellenspitze.

Bis auf Center Steffen Rundholz, der krankheitsbedingt ausfiel, konnten die Bears auf alle ihre Spieler am letzten Wochenende zurückgreifen. Um den Ausfall zu kompensieren, kehrte Trainer Markus Pungercar kurzzeitig auf das Parkett zurück. Darüber hinaus wurde das aus Köln kommende Nachwuchstalent Tobias Mitschke für den Essener Kader nominiert.

Dennis Nohl, Spielertrainer des RSC, hatte da schon größere Sorgen. Osnabrück verfügt in dieser Saison über einen sehr kleinen Kader und dann fielen kurzfristig noch zwei Akteure aus.

Die Bears begannen hoch konzentriert und überrollten den Gast im ersten Viertel förmlich; nach dem ersten Spielabschnitt lagen sie mit 24:4 in Front. Der Gastgeber hielt das Tempo hoch und konnte auch in den nächsten zehn Minuten Osnabrück nur zum Reagieren bewegen. Nach einem anhaltenden Powerplay ging es mit einem vorentscheidenden 36:11 in die Halbzeitpause.

Die Bären nahmen dann ein wenig das Tempo aus dem Spiel und probierten einige taktische Varianten aus. Sie dominierten die Partie aber weiterhin und gingen am Ende mit einem verdienten 64:34 als Gewinner vom Feld.

Trainer Markus Pungercar nach dem Spiel: „Wir konnten die Partie heute schon frühzeitig klarmachen und unsere Kräfte für die nächsten Begegnungen ein wenig schonen. Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Im zweiten Abschnitt haben wir viel experimentiert, wodurch der Spielfluss ein wenig gelitten hat. Aber es ist gut, nach zwei Spieltagen so einen Sieg eingefahren zu haben. Das wird die Mannschaft stärken und uns weiter nach vorne bringen.”. 


Die Punkte für die Bears erzielten: Schaake (19), Vlaanderen (18), Briel (9), Hillmann (8), Arts (6), Biswane (4), Kyrylenko, Pungercar, Mitschke.

 

Am kommenden Sonntag, 20. Oktober, steht direkt das nächste Heimspiel für die Hot Rolling Bears auf dem Spielplan. Es kommt der Favorit BBC Münsterland an die Katzenbruchstraße.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook