Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Bears gegen Münsterland-Lokal Sport Essen M. Baier

27.01. Bears gehen in Warendorf baden

Die Hot Rolling Bears kassieren im Spitzenspiel der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord beim Tabellenzweiten vom BBC Münsterland eine 48:66 (15:18, 7:16, 14:24, 12:8) Niederlage. Damit verlieren die Essener ihre weiße Weste und lassen die ersten wichtigen Punkte liegen. 

Beiden Teams wussten im Vorfeld, dass die Partie richtungsweisend für die Tabellenspitze und die Playoff-Platzierungen sein kann. Die Bears reisten mit einem 19-Punkte-Vorsprung aus dem Hinspiel nach Warendorf, wollten sich aber nicht darauf ausruhen und mit einem erneuten Sieg frühzeitig den ersten Platz sichern. 

Die Partie begann ausgeglichen; keinem Team gelang es sich abzusetzen. Schnell wurde allerdings klar, dass die Essener eine sehr gute Leistung benötigen würden um den BBC in Schwierigkeiten zu bringen. Die Gastgeber waren hoch motiviert und konnten den ersten Spielabschnitt mit 18:15 für sich entscheiden. 

Bears-Coach Markus Pungercar versuchte durch taktische Umstellungen sein Team zurück ins Spiel zu bringen, doch die Münsterländer hatten auf alles eine Antwort und spielten den Tabellenführer in den folgenden zwanzig Minuten förmlich an die Wand. Warendorf gelang alles, Essen ging baden. Über den Spielstand 34:22 nach dem zweiten und 58:36 nach dem dritten Viertel hatten die Gastgeber die Partie klar dominiert und die Hinspiel-Niederlage (48:67) mit einer 22-Punkte-Führung wettgemacht. 

Die Bären stellten zu Beginn der letzten zehn Minuten erneut um und versuchten alles, sich wenigstens den direkten Vergleich zurückzuholen, der bei Punktgleichheit nach der Hauptrunde, für die Platzierung in der Tabelle und die Ausgangsposition für die Playoff-Spiele, entscheidend sein kann. Trotz des klaren Rückstandes ging ein Ruck durch das Bären-Team. Die Essener belohnten sich für die kämpferische Leistung und kamen bis auf 14 Punkte heran. Jetzt waren die Gastgeber gefordert und erhöhten auf 18 Punkte, konnten den Bears den direkten Vergleich jedoch nicht mehr nehmen. 

Bears-Coach Pungercar nach der Niederlage: „Wenn man das Hinspiel und die heutige Partie gegenüberstellt, hat man fast ein Spiegelbild. Im Hinspiel waren wir klar überlegen, heute war der BBC besser und hat verdient gewonnen. Streckenweise haben wir einen ganz schönen Murks gespielt. Wichtig war, dass wir den direkten Vergleich weiter auf unserer Seite haben. Wir haben heute ein Spiel verloren, doch können wir den ersten Platz immer noch aus eigener Kraft sichern.”. 

Die Punkte für die Bears erzielten: Vlaanderen (14), Briel (9), Schaake (7), Rundholz (6), Biswane (6), Hillmann (4), Kilic (2), Arts. 

Am kommenden Wochenende steht den Hot Rolling Bears ein nächster schwerer Brocken bevor. In eigener Halle geht es am 2. Februar gegen das Wundertüten-Team aus Rahden. 

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook