Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Cardinals in Gelsenkirchen-Lokal Sport Essen D. Unverferth

24.04. Cardinals gewinnen bei den Gelsenkirchen Devils

Die Assindia Cardinals haben das Revier Derby bei den Gelsenkirchen Devils gewonnen. Am Ende gingen die Essener Footballer mit einem deutlichen 34:0 Sieg vom Platz. Die Defense ließ erneut keine Punkte des Gegners zu und hielt auch in der hektischen Schlussphase am Ende die Null.

Bereits der erste Angriff der Cardinals fand den Weg in die Endzone der Gastgeber. Es ging druckvoll weiter bei den „Men In Blue“. Die Defense stoppte die Devils und auch der folgende Essener Angriff war wieder erfolgreich. Mit 14:0 nach dem ersten Viertel aus Sicht der Cardinals, war schon jetzt eine Vorentscheidung gefallen.

Im zweiten Viertel verlor das Spiel immer mehr an Fahrt. Die Strafen häuften sich und beide Teams bekamen kaum einmal einen ersten Versuch hin. Erst kurz vor der Pause fanden die Cardinals wieder eine Lücke. Sie tat sich nach einem 30 Yard-Pass auf. Allen Wilson machte sich auf den Weg in die Endzone und ließ sich nicht mehr aufhalten. Der anschließende Kick verfehlte sein Ziel, zu allem Überfluss verletzte sich Kicker Simon Sikorski schwer, der nach dem Kick noch einen unnötigen Tackle bekam. Mit 20:0 war die erste Halbzeit eine überzeugende Vorstellung der Cardinals. 

Das Team machte auch gleich da weiter, wo es am Ende der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Der nächste Touchdown war fällig. Diesmal war es die Defense, die sich mit einem Fumble Return Touchdown belohnte und auf 27:0 erhöhte. Es folgten wieder auf beiden Seiten zahlreiche Strafen die den Teams den Spielfluss nahmen. Während die Offense so zunächst ohne weitere Punkte blieb, packte die Defense der „Men In Blue“ zu und eroberte gleich wieder den Ball von den Devils. Daraus resultierte zu Beginn des vierten Viertels der nächste Touchdown der Cardinals zum 34:0. Als die Devils kurz darauf gefährlich nahe an der Essener Endzone auftauchten, war die Defense der „Men In Blue“ hellwach und fing den Pass in die Endzone ab. Es folgenden in der Schlussphase neben einen tollen Punt-Return von Michael Dudek noch zahlreiche Strafen auf beiden Seiten. Am Ende hieß es einen souveränen 34:0 Sieg eingefahren zu haben.

Headcoach Yves Thissen war mit der spielerischen Vorstellung seiner Männer zufrieden: „Mit der Leistung meines Teams bin ich sportlich zufrieden. Das emotionale Niveau, auf welches wir uns herabbegeben haben, hat mir gar nicht gut gefallen. Es gab ein paar Szenen, die einfach nicht auf den Platz gehören. Es waren aber Aktionen einzelner Spieler. Sonst war es aber eine geschlossene Leistung.“

 

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook