Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
 Rudern1-Lokal Sport Essen TVK

13.07. Kupferdreher Ruderriege stärkster Essener Verein

Die Ruderriege des TV Kupferdreh ist hat beim Landeswettbewerb 2018 in Bochum/Witten als bester Essener Verein abgeschnitten. Insgesamt haben es zehn Sportlerinnen und Sportler der TVK Ruderriege in die Ruderjugend NRW, die das Land beim Bundeswettbewerb vertritt, geschafft. Der Mädchen-Vierer (Foto) wurde Vizelandesmeister. 

In 4 Bootsklassen ging der Rudernachwuchs des TVK in Bochum/Witten an den Start. Den Anfang machte der 13-jährige Paul Hanke im Leichtgewichts Jungen-Einer. Trotz eines Trainingsrückstandes schaffte er den Einzug in das A-Finale, in dem er dann leider mit dem vierten Platz knapp am Siegerpodest vorbeifuhr.

In den beiden nächsten Rennen der Ruderriege gingen die Vierer der 12/13-jährigen an den Start. Hier zeigte der neubesetzte Jungen-Vierer mit Schlagmann Benedikt Waldheuer, Vitus Brasch, Lauris Antke, Felix Nitschke und Steuermann Max Dexling eine beeindruckende Leistung auf der Langstrecke. Mit der schnellsten Zeit ließen sie die beiden favorisierten Boote aus Minden hinter sich.

In den Zusatzwettbewerben wurde jeweils der 2. Platz erreicht, so dass das TVK Boot zum Start der 1.000 Meter in der Gesamtwertung knapp führte. Leider musste das Team am Ende dann doch ein Boot aus der Mindener Konkurrenz ziehen lassen und wurde Zweiter.

Der sportliche Leiter des TVK, Philipp Böning, war am Ende aber trotzdem mehr als zufrieden.  „Mit dieser guten Leistung qualifizieren sich die fünf jungen Sportler für den Bundeswettbewerb in München. Das ist super, aber nun heißt es dranbleiben und bis dahin verstärkt noch Starts und hohe Schläge üben, damit auch auf der 1.000 Meter Strecke ein Sieg eingefahren werden kann.“

Der Mädchen-Vierer der gleichen Altersklasse mit Schlagfrau Hannah Waldheuer, Julia Gatzki, Karolin und Julia Mersmann und an den Steuerseilen Jona Peters tat es den Jungen gleich. Mit zwei ersten Plätzen beim Zusatzwettbewerb und zwei zweiten Plätzen bei der Lang- und Kurzstrecke sicherten sie sich den Vizelandesmeistertitel und die Aufnahme ins Team der Ruderjugend NRW.

Wie wichtig der Zusatzwettbewerb ist mussten Lars Wolters und Julius Kaim im Leichtgewichts Jungen Doppelzweier der 13/14-jährigen erfahren. Mit Platz 3 über die Langstrecke, zweimal Platz 6 im Zusatzwettbewerb, reichte es am Ende nur für das B Finale. Dieses B Finale wurde souverän gewonnen, so dass am Ende ein guter fünfter Platz erreicht wurde.

In Summe sind zehn Sportler und Sportlerinnen der Ruderriege TVK – die damit erfolgreichster Essener Verein ist – in die Mannschaft der Ruderjugend NRW berufen, um die Landesfarben beim Bundeswettbewerb zu vertreten.
„Wir sind stolz auf unsere Jugendarbeit und solche Erfolge motiviert unser Trainerteam Susanne Powierski, Niklas Schmidt und Francis Kinda-Olinga noch zusätzlich. Ihnen obliegt es nun, an den letzten Feinheiten zu arbeiten, um auch in München, dem Austragungsort des Bundeswettbewerbs, erfolgreich zu sein“ fasst Philipp Böning am Ende des Tages zufrieden zusammen.

Facebook News

12.08. 17:52 lokalsportessen.de

Der BVB gewinnt den Test gegen Lazio Rom 1:0

Facebook

12.08. 15:37 lokalsportessen.de

Heute ist der BVB zu Gast im Stadion Essen. Hier wird nochmal gegen Lazio Rom getestet. Fünf Minuten sind gespielt und es steht noch 0:0.

Facebook

11.08. 18:08 lokalsportessen.de

Das Testspiel zwischen den Moskitos und der DEG endet 4:0 für die Gäste aus Düsseldorf!

Facebook

11.08. 17:29 lokalsportessen.de

Das zweite Drittel bleibt torlos. Es steht weiterhin 2:0 für die Gäste aus Düsseldorf.

Facebook

11.08. 16:48 lokalsportessen.de

Heute ist Sommerfest bei den Moskitos Essen. Als Gast ist die DEG da! Nach dem ersten Drittel führen die Gäste mit 2:0.

Facebook

30.07. 14:23 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen muss mindestens für den Rest des Jahres auf Neuzugang Kevin Freiberger verzichten. Der Stürmer verletzte sich im Auftaktspiel der Rot-Weissen in Rödinghausen bereits in der ersten Spielminute am Knie. Diese Verletzung stellte sich in der heutigen Untersuchung nun als Riss des vorderen Kreuzbandes heraus.

Facebook